Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Drei Radler bei Verkehrsunfällen in Leipzig schwer verletzt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Drei Radler bei Verkehrsunfällen in Leipzig schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:07 16.01.2020
Symbolbild Quelle: Volkmar Heinz
Leipzig

In der Nacht zu Mittwoch gegen 2.30 Uhr kollidierte auf der Karl-Liebknecht-Straße ein 40-jähriger Radler mit einer 37-Jährigen. Die Frau lief in Höhe der Haltestelle Kurt-Eisner-Straße durch Autos vom Geh- auf den Radweg, ohne den Radfahrer zu beachten. Der Mann wurde durch den Sturz schwer am Kopf verletzt. Eine 27-Jährige leistete bis zum Eintreffen des Notarztes erste Hilfe. Der schwer verletzte Radfahrer musste auf der Intensivstation behandelt werden. Laut Polizei war die mutmaßliche Unfallverursacherin betrunken. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,12 Promille. Gegen sie wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Am Vormittag gegen 11.45 Uhr ist in Leipzig-Lößnig ein 60-jähriger Radfahrer von einem Kleintransporter angefahren worden. Der Radler war auf der vorfahrtsberechtigten Liechtensteinstraße unterwegs, als er von dem aus der Karl-Jungbluth-Straße abbiegenden Wagen erfasst wurde. Der Fahrradfahrer stürzte und verletzte sich schwer am Kopf. Zur Behandlung kam er in ein Krankenhaus.

Am Mittwochabend gegen 20 Uhr lief eine spielende Elfjährige vom Gehweg auf die Otto-Schill-Straße im Leipziger Zentrum. Das Mädchen rannte dabei zwischen parkenden Fahrzeugen hindurch und mit einem Radfahrer zusammen. Beide kamen zu Fall.

Die Elfjährige kam zur ambulanten Behandlung in ein Kinderkrankenhaus. Der 37-jährige Radfahrer wurde hingegen schwer verletzt und musste stationär behandelt werden.

Von joka

Nachdem die Polizei einen 22-Jährigen ohne Licht am Fahrrad erwischt hatte, erhielt dieser eine Strafe. Diese wollte der Radler bar bezahlen – mit einem gefälschten Geldschein.

16.01.2020

Ein kleines Mädchen ist in Leipzig am Mittwoch von einem Rottweiler attackiert und im Gesicht verletzt worden. Die Besitzerin des Hundes ließ das Tier noch am selben Tag einschläfern.

16.01.2020

Bis zu 30 Syrer haben nach einer Messerattacke in Leipzig-Paunsdorf eine Straßenbahn angegriffen, mit der ihre Konkurrenten fliehen wollten. Fast alle Verfahren wurden inzwischen eingestellt.

16.01.2020