Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Drei Verletzte: 30-Jähriger fährt mit Tempo 100 gegen Mast in Leipzig
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Drei Verletzte: 30-Jähriger fährt mit Tempo 100 gegen Mast in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 14.02.2020
Der 30-Jährige war mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs (Symbolbild). Quelle: dpa/Frank Rumpenhorst
Leipzig

Ein 30-jähriger Autofahrer ist in der Nacht zu Freitag mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit gegen einen Mast und ein parkendes Auto im Leipziger Zentrum gerast. Der Fahrer sowie zwei 27 und 29 Jahre alte Mitfahrer kamen mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Wie die Polizei mitteilte, habe ein Passant gegen 0.45 Uhr den lauten Knall des Zusammenstoßes in der Friedrich-Ebert-Straße wahrgenommen und den drei Insassen aus dem Fahrzeug geholfen sowie die Polizei informiert.

Infolge des Aufpralls blieb die Tachonadel bei 100 km/h stehen. Der Unfallwagen wurde so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Durch den Polizeieinsatz war zeitweise auch die Strecke der Straßenbahnlinie 14 beeinträchtigt, so dass die Bahn rund eine Stunde warten musste. Der Gesamtschaden wird derzeit auf 60.000 Euro geschätzt.

Von ebu

In Leipzig hat ein Autofahrer am Freitagmorgen einen Radfahrer beim Abbiegen übersehen und angefahren. Der Radler zog sich im Zuge des Zusammenstoßes Kopfverletzungen zu und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

14.02.2020

Einem jungen Leipziger wird das Urinieren im öffentlichen Raum möglicher Weise teuer zu stehen kommen. Wie die Polizei mitteilte, verrichtetet der 22-Jährige seine Notdurft an einem Polizeifahrzeug.

14.02.2020

Im Leipziger Stadtteil Sellerhausen-Stünz ist in der Nacht zum Freitag ein 19-Jähriger niedergestochen worden. Der Täter konnte flüchten. ein Verdächtiger sitzt inzwischen in Haft und wird vernommen.

14.02.2020