Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Zufallsfund in Leipzig: Transporter mit 102 Kilo Marihuana gestoppt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Zufallsfund in Leipzig: Transporter mit 102 Kilo Marihuana gestoppt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:03 05.10.2018
Drogenfund in Leipzig: Bei einer Kontrolle auf der Sommerfelder Straße entdeckte die Polizei in einem Transporter mehr als 100 Kilo Marihuana. Quelle: Polizei Leipzig
Leipzig,

Zufallstreffer bei einer Polizeikontrolle in Leipzig-Mölkau: Ein Transporter mit 102 Kilogramm Marihuana an Bord ist am Tag der Deutschen Einheit auf der Sommerfelder Straße gestoppt worden. Der 63-jährige Fahrer gab bei der Stichprobe an, Fahrzeugteile für einen Autobauer in Leipzig geladen zu haben. Bei der Untersuchung der Pappkisten entdeckten die Beamten jedoch in Tüten verpackte Betäubungsmittel, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Der mutmaßliche Drogenkurier kam in Untersuchungshaft. Gegen den 63-Jährigen wird wegen des Verdachts des unerlaubten Handels von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge ermittelt.

In einem Transporter fand die Leipziger Polizei bei einer Kontrolle 102 Kilo Marihuana.

Beamte des Reviers Südost stoppten den Wagen gegen 12.30 Uhr zu einer Routinekontrolle. Der Fahrer sei kooperativ gewesen, die Verständigung wegen Sprachproblemen aber schwierig, teilten die Beamten mit. Der Mann und auch sein Transporter stammen aus Osteuropa. Genauere Angaben zur Herkunft machten die Beamten noch nicht, weil die Ermittlungen sonst gefährdet werden könnten.

Fracht erinnert an Umzugskartons

Mit Händen und Füßen forderten die Polizisten die Herausgabe der Ladepapiere. ´Bei einem Blick ins Fahrzeug schöpften sie aber Verdacht, dass mit der Ladung etwas nicht stimmt“, teilten die Ermittler mit. Die Kisten seien wenig professionell verpackt gewesen. „Sie erinnerten an Umzugskartons“, so die Polizei. Schnell war klar: Mit Originalfahrzeugteilen hatte die Fracht nichts zu tun.

Süßlich-durchdringender Geruch

Die Beamten entfernten nun die Sicherheitsfolie und öffneten eine der Kisten. Darin seien weitere unförmige Päckchen, in Klarsichtfolie eingewickelt, transportiert worden. Sie hätten grün geschimmert und einen süßlich-durchdringenden Duft abgegeben. Für die Beamten war nun klar, sie haben einen Drogenkurier geschnappt.

Richter erlässt Haftbefehl

Die Polizisten nahmen den 63-Jährigen zunächst vorläufig fest. Ein Bereitschaftsrichter ordnete die Beschlagnahmung der Ladung an und erließ gegen den Fahrer einen Haftbefehl. Er sitzt nun in einem Leipziger Gefängnis. Darüber, wer die Hintermänner sind und was das Ziel des Rauschgifts war, machten die Ermittler keine Angaben.

Von nöß/mro

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Feuerteufel unterwegs: Im Leipziger Stadtteil Connewitz legten Unbekannte einen Brand. Aufmerksame Nachbarn verhinderten Schlimmeres. Jetzt bittet die Polizei um Mithilfe.

05.10.2018

Die Leipziger Industrie- und Handelskammer (IHK) hat Unternehmen vor einer verbreiteten Betrugsmasche gewarnt. Faxmitteilungen einer angeblichen „Datenschutzauskunft-Zentrale“ sollten unbedingt ignoriert werden.

04.10.2018

Immer mehr jugendliche Leipziger mischen legale und illegale Drogen. Das geht aus dem neuen Suchtbericht hervor, den die Stadt veröffentlicht hat. Alkoholsucht ist demnach weiterhin die weitverbreitetste Abhängigkeit in der Messestadt.

04.10.2018