Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Ermittlungen wegen sexuellem Missbrauch im Leipziger Thomanerchor
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Ermittlungen wegen sexuellem Missbrauch im Leipziger Thomanerchor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:55 26.01.2017
André Kempner Quelle: dpa
Leipzig

Nach Missbrauchsvorwürfen gegen ein Mitglied des Leipziger Thomanerchores hat die Stadtverwaltung eine Stellungnahme abgegeben. Wie es am Donnerstagvormittag im Schreiben aus dem Neuen Rathaus heißt, arbeitet die Kommune „gemeinsam mit Strafverfolgungsbehörden, Pädagogen sowie der Schüler- und Elternschaft des Thomas-Alumnats an der Aufklärung eines Vorfalls mit mutmaßlicher sexueller Grenzverletzung.“

Nach bisherigen Informationen der Stadt Leipzig habe ein noch nicht volljähriges Mitglied des Thomanerchores engen Kontakt mit einem anderen minderjährigen Mitschüler des Alumnats gehabt, „wobei eine sexuelle Grenzverletzung vorliegen könnte.“ Genaueres sollen die begonnenen Ermittlungen zeigen. Der ältere der beiden Schüler sei vorsorglich des Chores verwiesen worden. Mit dem jüngeren Schüler und seinen Eltern stehe die Chorleitung in engem Kontakt, zudem sei eine psychologische Betreuung eingerichtet worden.

Als erstes hatte am Donnerstag die Bild-Zeitung über den Vorfall berichtet. Nach Angaben der Zeitung soll es auch zu einem Missbrauch von Drogen gekommen sein. Laut Stadtsprecher Matthias Hasberg wurden drei Chormitglieder wegen des Gebrauchs von Cannabis vorübergehend suspendiert. Sie dürften aber nach den Winterferien zum Chor zurückkehren.

mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ihre Liebe zu „Max“ hat für eine 25-Jährige aus Leipzig Folgen. Weil sie Graffiti-Botschaften auf die Parkhaus-Eingänge am Augustusplatz sprühte, wird nun wegen Sachbeschädigung gegen die Frau ermittelt.

25.01.2017

Heftiger Unfall auf der Maximilianallee in Leipzig-Mockau: Beim Zusammenstoß mit einem Straßenschild bohrte sich dieses in den Motorblock eines Autos.

25.01.2017

Sexuelle Belästigung von Kindern unterstellte ein fingierter Facebook-Fahndungsaufruf im Jahr 2015 einem Leipziger Journalisten. Es war eine Fälschung - die trotzdem im Netz die Runde machte. Ein gegen einen Kampfsportler aus Wurzen deswegen verhängter Strafbefehl ist nun rechtskräftig. Er feilscht jedoch um die 2700 Euro Geldstrafe.

17.03.2017