Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Fährtenhund überführt Einbrechertrio im Leipziger Norden
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Fährtenhund überführt Einbrechertrio im Leipziger Norden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:51 26.06.2015
Polizist mit Spürhund
Nach dem gewaltsamen Einbruch wurde ein Fährtenhund angefordert. (Symbolbild) Quelle: Archiv
Anzeige
Leipzig

Dank der feinen Nase eines vierbeinigen Kollegen hat die Polizei am Donnerstag eine Gruppe von Dieben in der Georg-Schumann-Straße festgenommen. Drei Männer waren gegen 4 Uhr gewaltsam in eine Wohnung im Leipziger Norden eingedrungen. Um in die Behausung zu gelangen, traten sie die Tür auf und zerstörten eine Glasscheibe, teilte die Polizei mit.

Die Bewohner, ein 45-jähriger Mann und eine 29-jährige Frau, erschraken durch den Lärm. Angesichts der Vermummten riefen sie sofort den Notruf der Polizei. Die Täter entkamen indessen mit zwei Handys und einer Geldbörse.

Über Funk wurden sofort die Beschreibungen der Männer durchgegeben. Kurz darauf entdeckte eine Streife auf einem Parkplatz in der Kirchbergstraße ein Trio, zu dem die Angaben passten. Nachdem die Personalien geprüft wurden, stellte sich heraus, dass die Verdächtigen im Alter von 27, 33 und 35 Jahren bereits als Drogenkonsumenten und Räuber auffällig waren.

Die Beamten forderten einen Fährtenhund an und brachten ein Kleidungsstück eines Mannes in die Wohnung zurück. Dort ließen sie den Vierbeiner daran schnüffeln. Vom Hausflur aus schlug der Hund einen Weg ein, der schließlich auf dem besagten Parkplatz endete. Die drei Männer wurden in eine Polizeidienststelle gebracht. Die Ermittlungen dauern an.

boh