Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig 99-Jährige in Leipzig um mehr als 1000 Euro betrogen
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig

Falsche Polizisten betrügen 99-Jährige in Leipzig um mehr als 1000 Euro

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:47 18.10.2020
Eine Rentnerin ist in Leipzig um einen vierstelligen Geldbetrag betrogen worden (Symbolfoto). Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Dreister geht es kaum: Falsche Polizeibeamte haben in Leipzig eine 99 Jahre alte Seniorin mit einer Betrugsmasche um einen vierstelligen Geldbetrag gebracht. Zwei Männer klingelten nach Polizeiangaben am Freitagnachmittag bei der Seniorin in der Stuttgarter Allee in Grünau-Mitte. Sie stellten sich als Polizisten vor und zeigten ihre – mutmaßlich gefälschten – Dienstausweise. „Die beiden Männer baten die Frau anschließend ihre Geldbörse hervorzuholen und ihren Ausweis vorzuzeigen“, berichtet Polizeisprecher Philipp Jurke.

Die Seniorin ließ die Männer in ihre Wohnung und holte eine Geldbörse mit ihrem Personalausweis aus ihrer Tasche. „In einem unbeobachteten Moment nahmen die unbekannten Täter eine zweite Geldbörse mit Bargeld in Höhe eines niedrigen vierstelligen Betrags aus der Tasche an sich und verließen die Wohnung der Geschädigten in unbekannte Richtung“, so Jurke weiter.

Anzeige

Mehr zum Thema: Betrug mit falschen Polizisten in Leipzig: So erkennt man echte Beamte

Immer wieder kam es in der Vergangenheit bereits zu ähnlichen Betrugsversuchen, bei denen falsche Polizisten in Leipzig an der Haustür oder auch per Telefon versuchten, Geld zu erbeuten. Die Polizei warnt eindringlich davor, fremde Menschen in die Wohnung zu lassen oder Bargeld zu übergeben. Bekannte und Verwandte im Seniorenalter sollten für das Phänomen „falscher Polizisten“ sensibilisiert werden, denn sie gelten als Hauptzielgruppe der Kriminellen, raten die Behörden.

Die Polizei ermittelt nach dem aktuellen Fall, der am Freitag gegen 17 Uhr passierte, erneut wegen Betrugs.

Von nöß