Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Falscher Bäckereifahrer versucht Mitarbeiterin in Leipzig-Gohlis zu täuschen
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Falscher Bäckereifahrer versucht Mitarbeiterin in Leipzig-Gohlis zu täuschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:53 04.12.2019
Der Betrüger bat um die Einnahmen, das Brot und die Brötchen der Bäckerei (Symbolbild). Quelle: Christian Charisius/dpa
Leipzig

In Leipzig-Gohlis hat ein Unbekannter am Dienstagmorgen versucht eine Mitarbeiterin einer Bäckereifiliale zu täuschen. Wie die Polizei mitteilte, betrat der Mann gegen 7.10 Uhr das Geschäft in der Lindenthaler Straße und gab vor, ein Gehilfe des Lieferfahrers zu sein. Deshalb erkundigte er sich nach den Einnahmen und wollte Brot- und Brötchenkisten in sein Fahrzeug bringen.

Die Mitarbeiterin verweigerte ihm jedoch seine Forderungen, da sie ihn nicht kannte und normalerweise immer derselbe Fahrer für die Lieferungen zuständig ist. Der Unbekannte gab schließlich auf und hielt sich noch kurz vor dem Geschäft auf. Als der echte Fahrer in der Filiale erschien, hatte der Betrüger sich bereits entfernt.

Die Mitarbeiterin beschreibt ihn als etwa 1,75 Meter großen und kräftigen, korpulenten Mann. Zudem sprach er in gebrochenem Deutsch und hatte eine dunkle Hautfarbe. Er trug eine grüne Camouflage-Jacke, seine dunklen Haare nach hinten gegelt und hatte einen Schnauzbart in Dreitagebartlänge. Sie schätzt ihn auf etwa 35 Jahre.

Von LVZ

Immer wieder werden Radfahrern in Leipzig plötzlich geöffnete Autotüren zum Verhängnis. Das bisher einzige Todesopfer bei dieser Art von Unfällen war 2016 zu beklagen. Am Mittwoch fand der Prozess statt.

04.12.2019

Eine Autofahrerin wollte kurzfristig wenden, doch ein herannahendes Taxi kam im Leipziger Zentrum nicht mehr rechtzeitig zum Stehen. Beide Fahrer wurden verletzt in Krankenhäuser gebracht.

04.12.2019

Ein Auto erfasste am Dienstag beim Abbiegen eine 69-jährige Fußgängerin. Beide wollten bei Grün über die Ampel. Ihre Verletzungen mussten ambulant behandelt werden.

04.12.2019