Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Feuer in Leipziger Seniorenheim: Polizei geht von fahrlässiger Brandstiftung aus
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Feuer in Leipziger Seniorenheim: Polizei geht von fahrlässiger Brandstiftung aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:54 13.05.2019
Nach einem Feuer in einer Einrichtung für altersgerechtes Wohnen in Leipzig geht die Polizei von fahrlässiger Brandstiftung aus. Eine 69 Jahre alte Frau war am Samstagmorgen tot in der Wohnung gefunden worden, in der das Feuer ausgebrochen war.
Nach einem Feuer in einer Einrichtung für altersgerechtes Wohnen in Leipzig geht die Polizei von fahrlässiger Brandstiftung aus. Eine 69 Jahre alte Frau war am Samstagmorgen tot in der Wohnung gefunden worden, in der das Feuer ausgebrochen war. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Nach einem Feuer in einer Einrichtung für altersgerechtes Wohnen in der Leipziger Goyastraße geht die Polizei von fahrlässiger Brandstiftung aus. Eine 69 Jahre alte Frau war am Samstagmorgen tot in der Wohnung gefunden worden, in der das Feuer ausgebrochen war. Wegen des „hohen Zerstörungsgrades“ dauerten die Ermittlungen zur genauen Brandursache noch an, sagte eine Polizeisprecherin am Montag. Die Beamten gingen aber davon aus, dass eine „Unachtsamkeit“ im Wohnzimmer, wie etwa eine Zigarette oder eine Kerze, den Brand ausgelöst hat.

Unklar war am Montag ebenfalls, ob die 69-Jährige durch das Feuer starb oder bereits vorher tot war. Eine Obduktion sollte für Klarheit sorgen. Der Brand hatte sich über den Balkon und die Außenfassade auch auf eine darüber liegende Wohnung ausgebreitet. Zwei Wohnungen seien wegen Brandschäden unbewohnbar, so die Sprecherin.

Weitere Verletzte gab es den Angaben zufolge nicht. 34 Bewohner der Einrichtung wurden vorübergehend in Sicherheit gebracht, konnten aber am selben Tag noch in ihre Unterkünfte zurück.

von LVZ