Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Frau aus Leipzig vermisst – Polizei setzt Suche fort
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Frau aus Leipzig vermisst – Polizei setzt Suche fort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:55 08.09.2019
Der Polizeihubschrauber war bei der Suche im Einsatz.   Quelle: Archiv
Leipzig

Im Leipziger Süden wird seit der vergangenen Nacht eine 78 Jahre alte Frau gesucht. Nach Angaben der Polizei hat die Seniorin am Sonnabend gegen 22.45 Uhr ein Leipziger Pflegeheim verlassen und wird seitdem gesucht. „Die Frau ist dement und benötigt dringend Hilfe“, sagte Polizeisprecher Andreas Loepki.

Hubschrauber kreist

Weil sie zuvor in Markkleeberg gelebt hatte, vermuten die Beamten, dass die Rentnerin sich in diesem Bereich aufhalten könnte. Seit dem Morgen kreist im Leipziger Süden, in Markkleeberg und an der Bundesstraße 2, wo sie zuletzt gesehen wurde, ein Hubschrauber. An Bord versucht die Polizei mit einer Wärmebildkamera eine Spur zu finden.

Viele Anwohner fühlte sich durch die Fluggeräusche am Sonntagmorgen gestört, ohne freilich den genauen Grund für den Einsatz zu kennen. Via Twitter haben sich Polizei und Bürger inzwischen ausgetauscht. Die Suche der Polizei dauerte auch am Sonntagabend noch an.

Die 78-Jährige trage schulterlanges, dunkles Haar. Sie ist mit einem Schlafanzug mit lilafarbener Hose, einem hellen Pullover und braunen Lackschuhen bekleidet.

Hinweise nimmt die Polizei Leipzig in der Dimitroffstraße 1, telefonisch unter (0341) 96 64 66 66 oder auf jedem Polizeirevier entgegen.

Von mro

Am Freitag gegen 20.34 Uhr ist es in Leipzig auf der Brandenburger Straße zu einem schweren Unfall gekommen. Ein 22-Jähriger wurde dabei verletzt.

07.09.2019

Ein kleines Mädchen ist am Freitagnachmittag in Paunsdorf von einem Balkon gefallen und drei Etagen tief gestürzt. Kind und Eltern hatten dennoch Glück.

06.09.2019

Mit Pfefferspray und Schlagstöcken überfielen bis zu 30 Vermummte eine Geburtstagsparty im Leipziger Südosten. Noch immer rätseln die Behörden über ihre Motive. Jetzt ermittelt das Landeskriminalamt.

06.09.2019