Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Gewaltdrohung gegen Familienmitglied – Polizei rückt aus
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Gewaltdrohung gegen Familienmitglied – Polizei rückt aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:38 10.01.2016
Eine familiäre Auseinandersetzung hat im Leipziger Westen die Polizei auf den Plan gerufen. (Symbolfoto)
Eine familiäre Auseinandersetzung hat im Leipziger Westen die Polizei auf den Plan gerufen. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Eine familiäre Auseinandersetzung hat im Leipziger Westen die Polizei auf den Plan gerufen. Dem Einsatz war die Drohung eines Mannes vorausgegangen, einer Frau in seiner Familie etwas anzutun. Daraufhin rückten die Beamten am Samstagnachmittag in die GutsMuthsstraße aus. Bei dem Einsatz trafen die Sicherheitskräfte den gesuchten Mann nicht an. „Der Hinweis hat sich nicht bestätigt, es besteht keine unmittelbare Gefahr mehr“, hieß es aus dem Lagezentrum. Es habe sich um eine rein familiäre Angelegenheit gehandelt, es sei nicht von einem terroristischen Hintergrund auszugehen. Nun werde weiter ermittelt und nach dem Mann gesucht, der bereits früher auffällig gewesen sein soll. Nach Informationen von LVZ.de hat sich die Staatsanwaltschaft des Falles angenommen.

"Zu den Details können wir keine Angaben machen, um die Ermittlungen nicht zu gefährden", sagte Oberstaatsanwalt Ricardo Schulz am Sonntag gegenüber LVZ.de. Zum Einsatz konkretisierte er, dass es keinen Schusswechsel in der GutsMuthsstraße gegeben habe. Dass die Polizei bewaffnet in einen Einsatz gehe, sei dagegen nicht so ungewöhnlich. Augenzeugen hatten von "Maschinengewehren" berichtet und sprachen auch davon, dass möglicherweise Schüsse gefallen seien. Das dementierte die Behörde.

Die Polizei teilte bislang nicht mit, wie viele Beamte vor Ort waren.

maf / lyn

Wegen wiederholter Verstöße gegen die Nutzungsbedingungen steht die Kommentarfunktion nicht mehr zur Verfügung.