Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Hündin strandet allein am Leipziger Hauptbahnhof – wieder zu Hause
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Hündin strandet allein am Leipziger Hauptbahnhof – wieder zu Hause
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:43 21.12.2018
Diese Hündin kam gestern allein in einer Straßenbahn am Leipziger Hauptbahnhof an. Wer kennt den Halter? Quelle: Bundespolizei Leipzig
Anzeige
Leipzig

Freiwillig hat sie diese Reise wohl nicht angetreten: Eine Mischlingshündin ist Donnerstag einsam und verlassen im Leipziger Hauptbahnhof gestrandet. Wie die Bundespolizeiinspektion Leipzig am Freitag mitteilte, war die schwarze Mischlingshündin in einer Straßenbahn vom Finanzamt bis zum Bahnhof unterwegs und wurde dort gegen 13.30 Uhr von einer aufmerksamen Leipzigerin an die Beamten übergeben.

Obwohl das Tier gechippt war, konnten die Bundespolizisten den Halter nicht ausfindig machen. Das Tier ist etwa 50 Zentimeter groß, sehr gepflegt, trägt ein grünes Halsband und wurde am Nachmittag an das Leipziger Tierheim übergeben.

„Wir hoffen, dass sie das Weihnachtsfest wieder bei Herrchen und Frauchen verbringen kann“, schrieben die Beamten. Wer das Tier erkennt oder den Halter oder die Halterin kennt, der wird gebeten, sich im Leipziger Tierheim in der Gustav-Adolf-Allee 35 zu melden. Telefon: (0341) 9117154.

Update, 15.40 Uhr: Die Hoffnungen der Bundespolizisten haben sich erfüllt. Wie das Tierheim gegenüber LVZ.de am Nachmittag auf Anfrage mitteilte, hat die Halterin ihr Tier inzwischen abgeholt. Es war wohl eigenmächtig durch die geöffnete Tür in die Straßenbahn "eingestiegen" und hatte in der Folge die Fahrt bis zum Hauptbahnhof angetreten. Die Halterin habe sich erleichtert und glücklich gezeigt. Genauere Angaben konnte das Tierheim nicht machen.

von CN