Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Jugendliche im Leipziger Lene-Voigt-Park mit Böllern beworfen und ausgeraubt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Jugendliche im Leipziger Lene-Voigt-Park mit Böllern beworfen und ausgeraubt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 02.01.2018
Quelle: dpa
Leipzig

Ein Gruppe Jugendliche ist in der Neujahrsnacht von anderen Jugendlichen zunächst belästigt und später ausgeraubt worden. Wie die drei Opfer später der Polizei berichteten, wollten sie gemeinsam mit Freunden die Silvesterfeierlichkeiten im Lene-Voigt-Park ausklingen lassen. In der direkter Nähe feierte eine weitere Gruppe, von der sie immer wieder provoziert und mit Böllern beworfen worden seien.

Gegen vier Uhr morgens kam eine Frau zu den feiernden jugendlichen und bedrohte ein 17-jähriges Mädchen, die der Unbekannten schließlich ihre Tasche und ihr Handy gab. Sie beschreibt die Frau als kleine (1,50 Meter), schlanke Frau mit kurzen blonden Haaren, einem sternförmigen Tattoo um eines ihrer Augen und mehreren Piercings. Das ausgeraubte Mädchen floh daraufhin, so wie einige ihrer Freunde.

Zwei 19-Jährige wurden in der Zwischenzeit von Männern aus der anderen Gruppe bedroht und geschlagen, bis auch die beiden ihre Rucksäcke und Handys hergaben. Zwei der Männer sollen „auffällige Glatzen“ gehabt haben, ein anderer soll ein schwarzes Basecap, eine Brille und Tunnelohrringe getragen haben.

Die drei Opfer trafen sich kurz nach der Tat wieder und informierten die Polizei. Nachdem sie von den Beamten auf das nächstgelegene Revier gebracht worden sind, erstatteten sie Anzeige. Die Polizei vermutet, dass sich eine weitere Gruppe in der Nähe aufgehalten hat und sucht nach Zeugen. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in der Dimitroffstraße 1 oder unter der (0341) 96 64 66 66 entgegen.

thiko

Am Montagmorgen hat ein verletzter Mann in der Notaufnahme des Leipziger Uniklinikums randaliert, nachdem Ärzte mit der Behandlung beginnen wollten. Der Grund für seine Verletzungen ist bisher unbekannt geblieben.

02.01.2018

Das Feuer in einem leerstehenden Wohnhaus in Leipzig-Gohlis ist vermutlich gelegt worden. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung. Zuletzt war das Gebäude teilweise als Möbellager genutzt worden. Der Schaden geht in die Hunderttausende.

02.01.2018

In der Nacht zum neuen Jahr haben unbekannte Täter einen Briefkasten des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig aufgesprengt und dafür vermutlich Pyrotechnik benutzt. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen.

02.01.2018