Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Jugendlicher bricht in Leipziger Handyladen ein – wegen eigenem Smartphone
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Jugendlicher bricht in Leipziger Handyladen ein – wegen eigenem Smartphone
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:51 28.02.2020
Symbolbild
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Ein 16-Jähriger ist am Donnerstag in einen Handyladen in Leipzig eingebrochen. Zunächst war er in dem Laden, um dort den leeren Akku seines Smartphones aufladen zu lassen, wie die Polizei mitteilt. Die Ladenbetreiber wollten dem jungen Mann helfen, erklärten jedoch, dass dies einige Zeit dauern würde.

Der 16-Jährige beschloss, außerhalb des Ladens in einem nahe gelegenem Büro darauf zu warten und hatte dabei wohl die Zeit vergessen, so die Polizei. Als er sein Smartphone wieder abholen wollte, hatte der Laden bereits geschlossen. Anstatt auf die Öffnung zu warten, warf der Jugendliche mit einem Stein ein Fenster des Ladens ein, um an sein Gerät zu kommen.

Ein Mitarbeiter des Geschäftes hielt den Jungen bis zum Eintreffen der Polizei fest. Während einer Auseinandersetzung haben sich der 16-jährige und der 26-jährige Betreiber des Ladens vermutlich gegenseitig leichtere Verletzungen zugefügt. Die Polizei versucht nun die genauen Vorgänge zu ermitteln.

Von RND/mot