Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig 30-Jähriger soll Frau in der Südvorstadt getötet haben
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig

Leipzig: Festnahme nach Tod einer 61-Jährigen in der Südvorstadt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:58 03.12.2020
In diesem Haus in der Leipziger Hardenbergstraße wurde die tote Frau gefunden (Archivfoto). Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Gut zwei Monate nach einem mutmaßlichen Tötungsverbrechen in einem Mehrfamilienhaus in der Leipziger Südvorstadt ist ein Verdächtiger gefasst worden. Gegen einen 30-jährigen Deutschen sei Haftbefehl erlassen worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Dem Mann wird Totschlag vorgeworfen.

Eine 61-jährige Frau war am 30. September tot in ihrer Wohnung in der Hardenbergstraße gefunden worden. Nach bislang unbestätigten Medienberichten soll ihre Leiche „massive Verletzungen“ aufgewiesen haben. Wie die Frau zu Tode kam, zu den Hintergründen und ob sich Täter und Opfer kannten, dazu äußerte sich die Polizei bislang nicht.

Anzeige
Leipzig-Update – Der tägliche Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Leipzig und Sachsen täglich gegen 19 Uhr im E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Aufgrund der polizeilichen Ermittlungen hätte sich gegen den 30-Jährigen ein dringender Verdacht ergeben, teilten die Behörden mit. Ein Ermittlungsrichter am Amtsgerichts Leipzig erließ am frühen Donnerstagmorgen den Haftbefehl. Seitdem sitzt der mutmaßliche Täter in Untersuchungshaft.

Von nöß

Polizeieinsatz in Schönefeld-Abtnaundorf - 15-jährige Leipzigerin mit Messer angegriffen – von ihrem Bruder
03.12.2020
02.12.2020