Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Leipziger Polizei ermittelte in der vergangenen Woche 231 Corona-Regelverstöße
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig

Leipziger Polizei ermittelte 231 Corona-Regelverstöße letzte Woche

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:36 06.04.2021
Die Leipziger Polizeibehörde überprüft in der Innenstadt die Einhaltung der Corona-Regeln.
Die Leipziger Polizeibehörde überprüft in der Innenstadt die Einhaltung der Corona-Regeln. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

In der vergangenen Woche haben Polizistinnen und Polizisten in Leipzig zahlreiche Verstöße im Zusammenhang mit der Corona-Schutzverordnung geahndet. Im Zeitraum vom 29. März bis zum 4. April stellten die Beamten im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Leipzig insgesamt 231 Verstöße gegen die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung fest. Am häufigsten wurden dabei die Kontaktbeschränkungen missachtet oder keine Mund-Nasen-Bedeckung getragen, wie die Polizei am Dienstag erklärte.

Demonstration und Gegenprotest am Thomaskirchhof

Eine Reihe von Verstößen gab es außerdem am Montagabend. Etwa gegen 19 Uhr versammelten sich auf dem Thomaskirchhof rund 30 Personen zu einer kurzfristig angemeldeten Demonstration, um gegen die Corona-Maßnahmen der Regierung zu protestieren. Dabei kam es zu mehreren Verstößen gegen die Sächsische Corona-Schutzverordnung, die laut Polizeiangaben konsequent geahndet wurden.

Zur gleichen Zeit versammelten sich ebenfalls auf dem Thomaskirchhof zirca 130 Gegenprotestierende unter dem Motto „Impfpflicht für Aluhüte.“ Beide Versammlungen wurden gegen 20.10 Uhr beendet. Im Nachgang kam es zu einem Flaschenwurf durch einen 22-Jährigen in Richtung der ursprünglichen Versammlungsteilnehmer der Corona-Gegner. Die Polizei ermittelt.

Von lvz/hem