Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Leipziger Rentnerin fassungslos: Diebe stehlen Gehhilfen
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Leipziger Rentnerin fassungslos: Diebe stehlen Gehhilfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:01 31.05.2019
Gaby Heilmann mit ihren neuen Gehhilfen vor dem Mockau-Center in Leipzig. Die bisherigen Krücken wurden ihr hier beim Einkauf gestohlen. Quelle: Andre Kempner
Leipzig

„Wie kann man denn nur so etwas machen, das ist einfach nur furchtbar!“ Gaby Heilmann (71) versteht die Welt nicht mehr. Beim Einkauf im Mockau-Center stahlen Unbekannte der gehbehinderten Rentnerin beide Gehhilfen. Doch ohne diese Krücken kann sie sich im Grunde nicht fortbewegen, ist ziemlich hilflos. Seit etwa drei Jahren, nachdem sie mehrmals an der Wirbelsäule operiert werden musste, ist sie auf diese Gehhilfen dringend angewiesen.

Es war am 20. Mai gegen 10 Uhr. „Ich erinnere mich noch, dass ich die Krücken beiseite gestellt habe, um einen Einkaufswagen zu holen“, so Heilmann. So lange sie sich auf den Einkaufswagen stützen kann, braucht sie ihre Gehhilfen nicht. Vielleicht hat die Seniorin sie deshalb für einen Moment vergessen. „Es kann aber auch sein, dass ich in dem Geschäft Bekannte getroffen und kurz durch das Gespräch abgelenkt war“, sagt sie. „So genau weiß ich das nicht mehr.“ Wie auch immer: Keine fünf Minuten später entsann sie sich wieder ihrer Krücken, ohne die sie später, wenn sie den Einkaufswagen wieder abgestellt hat, nicht nach Hause kommen würde. Sie ging zurück, um sie zu holen. „Doch da, wo ich sie abgestellt hatte, waren sie nicht mehr“, schildert die Rentnerin noch immer fassungslos das böse Erwachen. „Jemand hat sie in einem unbeobachteten Moment einfach gestohlen.“ Gaby Heilmann fragte noch in dem Einkaufsmarkt und mehreren angrenzenden Geschäften nach, ob jemand ihre Krücken oder generell etwas Verdächtiges gesehen hat. Doch das war nicht der Fall.

Unbürokratische Hilfe

Allerdings hatte die Frau Glück im Unglück: In dem Center befinden sich ihre Hausarztpraxis und auch ein Sanitätshaus. Unbürokratisch sei ihr da geholfen worden, lobt die Seniorin. Sie erhielt ein neues Rezept und innerhalb von 20 Minuten auch neue Gehhilfen. „Das war großartig und hat mich in der Situation gerettet“, sagt Heilmann. „Ansonsten wäre ich wohl nur noch mit dem Taxi nach Hause gekommen.“

So sehr sie sich über die Hilfsbereitschaft in dieser Situation freut, so schlimm findet sie es, dass überhaupt jemand auf die Idee kommt, einer Gehbehinderten diese wichtigen Utensilien zu stehlen. „Ist es nicht schlimm geworden?“, fragt sie ratlos. „Manche Leute machen doch vor nichts mehr Halt.“

Andere Fälle aus der jüngeren Vergangenheit bestätigen dies. Schon häufiger zündeten Brandstifter beispielsweise in Wohnhäusern abgestellte Rollatoren an, etwa in Grünau. In Coswig hatten es Diebe sogar ausschließlich auf den Rollator einer 84-jährigen Frau abgesehen und ließen bei ihrer Diebestour sogar zwei Einkaufstaschen der Rentnerin links liegen.

Von Frank Döring

Die Leipziger Polizei hat drei Einbrecher auf frischer Tat gestellt. Die jungen Diebe waren bereits behördlich bekannt und wurden nach Rücksprache mit der Staatsanwalt in die Jugendstrafvollzugsanstalt überstellt.

31.05.2019

Am Dienstag waren Polizeibeamte mit Hunden auf dem Hauptcampus der Uni Leipzig unterwegs. Dabei soll es laut Student_innenRat zu ungerechtfertigten Personenkontrollen gekommen sein. Die Polizei widerspricht.

31.05.2019

Schon wieder hat es an der Einmündung des Cottawegs auf der Leipziger Jahnallee gekracht, erneut wurde ein Fahrradfahrer von einem Auto angefahren. Es ist bereits der dritte derartige Vorfall innerhalb von acht Tagen.

31.05.2019