Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Diebe klauen Leipziger Rentnerin zweimal hintereinander die Krücken
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Diebe klauen Leipziger Rentnerin zweimal hintereinander die Krücken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:33 12.09.2019
Hier wurden ihr schon zweimal die Gehhilfen gestohlen: Gaby Heilmann vor dem Mockau-Center in Leipzig. Quelle: Kempner
Leipzig

Muss man in Leipzig aus Angst vor Dieben jetzt schon knapp 30 Euro teure Krücken hüten wie seinen Augapfel? Offenbar schon. Einer Rentnerin aus dem Stadtteil Mockau wurden beim Einkaufen innerhalb von drei Monaten gleich zweimal die Gehhilfen gestohlen. „Ich bin fix und fertig“, sagt Gaby Heilmann (71). „Ich habe es absolut nicht für möglich gehalten, dass mir so etwas ein zweites Mal passiert. Es überfällt einen so eine Hilflosigkeit.“

Es war am 23. August gegen 17 Uhr, als sie ihre brombeerfarbenen Gehhilfen am Mockau-Center abstellte, um am Unterstand einen Einkaufswagen zu holen. „Ich brauche dafür eigentlich beide Hände, deshalb stelle ich die Gehhilfen immer an dem Unterstand ab“, erklärt sie. Doch als sie dann mit dem Wagen Richtung Markt fuhr, vergaß sie ihre Krücken für einen kurzen Moment. „Ich bin manchmal etwas beeinträchtigt, weil ich starke Schmerzmittel nehmen muss“, räumt die Seniorin ein. „Aber nach ein paar Minuten habe ich gemerkt, dass ich die Gehhilfen vergessen habe, und bin zu der Stelle zurückgegangen. Aber dort, wo sie waren, standen sie nicht mehr. Es war einfach furchtbar.“

Nichts Verdächtiges gesehen

Für die Frau war das ein großes Problem: Denn ohne diese Krücken kann sie sich im Grunde nicht fortbewegen, ist ziemlich hilflos, wenn sie sich nicht gerade auf einen Einkaufswagen stützen kann. Seit etwa drei Jahren, nachdem sie mehrmals an der Wirbelsäule operiert werden musste, ist sie auf diese Gehhilfen dringend angewiesen.

Erst am 20. Mai war ihr ein solches Dilemma widerfahren, da aber zu einer völlig anderen Zeit, morgens gegen 10 Uhr. Auch da holte sie sich am Mockau-Center einen Einkaufswagen, ließ ihre Gehhilfen für ein paar Minuten aus den Augen. „Jemand hat sie in einem unbeobachteten Moment einfach gestohlen“, so die Rentnerin. Sie fragte noch in dem Einkaufsmarkt und mehreren angrenzenden Geschäften nach, ob jemand ihre Krücken oder generell etwas Verdächtiges gesehen hat. Doch das war nicht der Fall. „Die Tatsache, dass mir das jetzt innerhalb kurzer Zeit an der gleichen Stelle wieder passiert ist, hat mich umgehauen, ich finde keine Worte mehr.“

Glück im Unglück

Sie hatte allerdings Glück im Unglück, weil sie kurz nach dem Diebstahl gute Bekannte traf. Sie fuhren sie mit dem Auto nach Hause und liehen ihr ein paar alte Gehhilfen, die sie noch auf dem Dachboden aufbewahrt hatten. „So war ich wenigstens über das Wochenende versorgt“, sagt Heilmann. Inzwischen erstattete sie Anzeige bei der Polizei und besorgte sich im Sanitätshaus neue Gehhilfen für 27 Euro.

„Die muss ich jetzt wirklich in den Händen behalten bis zum Gehtnichtmehr“, hat sich das zweimalige Diebstahlopfer vorgenommen. „Ich kann die Gehhilfen nicht mehr abstellen, obwohl das mit dem Einkaufswagen einhändig ziemlich schwierig wird. Es muss gehen, so was passiert mir nicht noch einmal.“

Von Frank Döring

Die Besatzung eines Streifenwagens bemerkte am Mittwoch Rauch aus einer Wohnung in der Eisenbahnstraße. Ein Mann erlitt eine Rauchgasvergiftung. In der Wohnung fand die Polizei später illegale Drogen.

12.09.2019

In Leipzig hat am Mittwochabend gegen 20 Uhr ein Mehrfamilienhaus auf der Eisenbahnstraße in Richtung Volkmarsdorf gebrannt. Ein Mann wurde verletzt.

12.09.2019

Die Leipziger Polizei hat am Dienstag einen aggressiven Autofahrer festgestellt. Der 39-Jährige hatte durch seinen Fahrstil mehrere Verkehrsteilnehmer bedrängt und gefährdet. Der Mann ist bei der Polizei kein Unbekannter.

11.09.2019