Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Leipzigerin wollte Haare eines Kindes anzünden
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Leipzigerin wollte Haare eines Kindes anzünden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:55 31.01.2017
Der Feuer-Angriff auf ein Kind ist ein Fall für das Landgericht Leipzig.   Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Hinter verschlossenen Türen des Landgerichts hat am Dienstag der Prozess gegen eine 22-jährige Leipzigerin begonnen. Sie soll am 6. Juni 2016 versucht haben, mit einem Stabfeuerzeug die Haare eines knapp dreijährigen Mädchens anzuzünden. Zum Glück konnte dessen Mutter – sie wollte ihre Tochter gerade in einen Kindergarten an der Tarostraße (Zentrum-Südost) bringen – das schlimme Vorhaben vereiteln.

Auf Antrag von Verteidiger Ingo Stolzenburg schloss die 5. Strafkammer die Öffentlichkeit von der Verhandlung aus, da die Einweisung der Beschuldigten in eine psychiatrische Klinik zur Debatte steht. Das Urteil ergeht voraussichtlich am 6. Februar. Bereits kurz nach dem Vorfall wurde die Frau vorläufig im Maßregelvollzug untergebracht. Zur Tatzeit war die 22-Jährige offenbar über Kinder erbost. Denn wegen eines Kindes war ihr Termin bei ihrer behandelnden Medizinerin verschoben worden. Am 6. Juni soll die Beschuldigte zudem per Feuerzeug einen Auto-Türgriff angekokelt haben. 

Von S. K.