Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Fliegerbombe im Leipziger Norden entschärft - Anwohner können zurück
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Fliegerbombe im Leipziger Norden entschärft - Anwohner können zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:32 04.12.2019
Wegen einer Bombenräumung im Leipziger Norden mussten zahlreiche Anwohner wie die 13-jährige Angelina in Turnhallen ausharren. Quelle: Andre Kempner, Jan Woitas
Leipzig

Bei Baggerarbeit im Leipziger Norden ist am Dienstag gegen 8.40 Uhr eine britische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden.

LVZ.de hat das Geschehen mit einem Liveticker begleitet:

  • 04.12.19 04:03
    Die Fliegerbombe wurde in den frühen Morgenstunden erfolgreich entschärft. Die Kameraden der Feuerwehr Leipzig und zahlreiche Helfer kümmern sich um die Rückführung betreuungspflichtiger Menschen. Alle Sperrungen sind aufgehoben - die LVB nehmen den regulären Betrieb wieder auf.
    Damit endet auch unser Live-Ticker. Danke für die Aufmerksamkeit und einen guten Start in den Tag!
  • 04.12.19 03:45
    Die Bombe wurde erfolgreich entschärft! Der Sperrkreis wird aufgehoben. Alle Anwohner können zurück in ihre Wohnungen.
  • 04.12.19 02:50
  • 04.12.19 01:48
  • 04.12.19 01:31
    Laut Polizei werden immer noch einzelne Hilfebedürftige aus dem Sperrkreis gebracht. Die Entschärfung hat noch nicht begonnen.
  • 04.12.19 00:39
    Der Kampfmittelräumdienst begibt sich gleich zur Bombe. Letzte Transporte werden laut Feuerwehr noch durchgeführt. Die Kontrolle im Sperrbereich ist beendet.



  • 04.12.19 00:03
    Noch immer ist die Evakuierung nicht beendet, erklärte Polizeisprecher Alexander Bertram der LVZ. Es befinden sich weiterhin Bewohner im Gefahrenbereich. Wann mit der Entschärfung begonnen werden kann, lässt sich noch nicht absehen.
  • 03.12.19 23:38
    Eine der Buslinien, die Menschen aus dem Sperrkreis bringt, hat den Betrieb eingestellt.
  • 03.12.19 23:25
    Der Sprengmeister des Kampfmittelbeseitigungsdienstes will den Blindgänger direkt am Fundort entschärfen.

    Wann er mit seiner Arbeit beginnen kann, ist weiter unklar. Der Sperrkreis ist immer noch nicht vollständig evakuiert.
  • 03.12.19 23:11
    Genau heute vor 76 Jahren fand der größte Luftangriff auf Leipzig während des Zweiten Weltkriegs statt. Die Royal Air Force warf ungefähr 450 Bomben auf die Messestadt - knapp 1400 Tonnen Sprengmaterial. Mehr als 1800 Menschen verloren damals ihr Leben. Auch der heutige Bombenfund erinnert wieder an diese Zeit.
  • 03.12.19 22:36
    Szenen aus dem Sperrgebiet: Eine Frau sorgt sich um ihren Hund, der alleine in der Wohnung im Sperrbezirk ist. Ein Mann denkt an seine Mutter, die bettlägerig ist. Viele Anwohner wissen noch nicht, wo sie übernachten sollen.
  • 03.12.19 22:02
  • 03.12.19 22:00
    Die Evakuierung werde noch bis nach Mitternacht dauern, erklärte ein Polizeisprecher der LVZ.

    Die Polizei ruft alle Bewohner dazu auf, den Anweisungen der Behörden Folge zu leisten. Je länger die Evakuierung dauere, desto später könne mit der Entschärfung begonnen werden, desto später können die Menschen in ihre Wohnungen zurückkehren.
  • 03.12.19 21:35
    Gunnar Busse, Ingenieur, 54 „ich bin mit Vater und meinem Sohn da. Die Feuerwehr hat bei mir geklingelt. Die Stimmung ist normal. Wir hoffen, dass es schnell gelöst ist.“
  • 03.12.19 21:09
    Auch Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr sind im Einsatz. Die FFW Mölkau ist nach Eutritzsch zu ihrem 257. Einsatz in diesem Jahr ausgerückt, heißt es.

    "Nebenbei sei einmal angemerkt das alle unsere Einsatzkräfte nach dem langen Einsatz wahrscheinlich direkt wieder ihrer regulären Arbeit nachgehen werden."
Tickaroo Liveblog Software
Gegenüber der Bereitschaftspolizei im Leipziger Norden ist am Montagmorgen bei Baggerarbeiten vermutlich eine Fliegerbombe gefunden worden.

Karte von Sperrkreis:

Von luc/mro

Am Freitag und Samstag brachen Unbekannte in verschiedene Spätverkaufsläden im Leipziger-Westen sowie in Gohlis ein. In einem Fall konnte einer der Täter noch vor Ort gestellt werden.

02.12.2019

In der Nacht zum Samstag forderten zwei Männer die Lederkutte des Musikers einer Metal-Band. Als dieser ablehnte, schlugen sie ihn ins Gesicht und klauten ihm das Kleidungsstück.

02.12.2019

Unbekannte sind zwischen Sonntag und Montag in der Geibelstraße und der Wittenberger Straße in Leipzig-Eutritzsch sowie in der Stünzer Straße in Anger-Crottendorf in mehrere Keller eingebrochen. Sie stahlen unter anderem Fahrräder und Ski-Ausrüstung im vierstelligen Bereich.

02.12.2019