Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Mann bei Messerangriff am Leipziger Hauptbahnhof schwer verletzt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Mann bei Messerangriff am Leipziger Hauptbahnhof schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:40 31.05.2019
Vor dem Hauptbahnhof Leipzig fand ein größerer Polizeieinsatz statt. (Symbolbild) Quelle: Kempner
Leipzig

Bei einer Messerattacke an der zentralen Straßenbahnhaltestelle vor dem Leipziger Hauptbahnhof ist am Freitagnachmittag ein 29-Jähriger schwer verletzt worden. Der Mann sei gegen 14.20 Uhr am Gleis 3 von einem Unbekannten attackiert worden, wie die Polizei am Freitagabend auf Nachfrage von LVZ.de bestätigte. Er musste in einer Klinik notoperiert werden. Zuvor kam es zu einem Streit auf dem Bahnsteig.

Täter kam aus Straßenbahn und stach zu

Der 29-Jährige habe Zeugenaussagen zufolge zunächst einen Pfandsammler beleidigt, berichtete Polizeisprecherin Katharina Geyer. Danach sei er selbst zum Opfer geworden: Ein Mann, der aus einer Straßenbahn stieg, stach mit einem Messer auf ihn ein und flüchtete anschließend. Der 29-Jährige suchte Hilfe bei der Bundespolizei im Hauptbahnhof. „Er benötigte sofortige medizinische Hilfe“, berichtete Polizeisprecherin Katharina Geyer.

Über den Angreifer ist bislang nur bekannt, dass er arabischen Typs gewesen sein soll und mit T-Shirt und Jeans bekleidet war. Nach ihm werde gefahndet, so die Polizeisprecherin. Bei der Tatwaffe soll es sich höchstwahrscheinlich um ein Messer gehandelt haben. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Auch der Verdacht des versuchten Totschlags werde geprüft.

Polizei sperrt Haltestelle für Spurensicherung

Der Vorfall, über den die Behörden zunächst keine Informationen bekannt gaben, erregte am Willy-Brandt-Platz große Aufmerksamkeit. Wegen der polizeilichen Ermittlungen mussten die Straßenbahngleise 2 und 3 bis zum späten Nachmittag gesperrt werden. Die Bahnen der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) wurden über die Gleise 1 und 4 umgeleitet. Die Linie 12 konnte nach LVB-Angaben nur noch verkürzt zwischen Gohlis-Nord und der Hauptbahnhof-Westseite fahren.

„Vor Ort wurden Spuren gesucht und auch gefunden“, erklärte Polizeisprecherin Geyer die Maßnahmen. Zu den Details wollte sie unter Verweis auf die laufenden Ermittlungen keine Angaben machen. Das Opfer sei mit einem Begleiter unterwegs gewesen, der jedoch ebenfalls verschwand. Über die genauen Hintergründe des Streits lagen der Polizei am Abend noch keine gesicherten Informationen vor. Noch konnten nicht alle Zeugen vernommen werden, hieß es. Es werde unter Hochdruck ermittelt.

Von Robert Nößler

Sie ließ sie nur ein paar Minuten aus den Augen, da waren sie schon weg: Einer Leipziger Rentnerin sind beim Einkaufen die dringend benötigten Gehhilfen gestohlen worden. Doch es gab rasch Hilfe.

31.05.2019

Die Leipziger Polizei hat drei Einbrecher auf frischer Tat gestellt. Die jungen Diebe waren bereits behördlich bekannt und wurden nach Rücksprache mit der Staatsanwalt in die Jugendstrafvollzugsanstalt überstellt.

31.05.2019

Am Dienstag waren Polizeibeamte mit Hunden auf dem Hauptcampus der Uni Leipzig unterwegs. Dabei soll es laut Student_innenRat zu ungerechtfertigten Personenkontrollen gekommen sein. Die Polizei widerspricht.

31.05.2019