Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Mann rast mit 90 km/h durch 30er-Zone im Leipziger Südosten
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Mann rast mit 90 km/h durch 30er-Zone im Leipziger Südosten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 26.04.2019
Quelle: dpa
Leipzig

Ein 58-jähriger Autofahrer ist am Donnerstag mit überhöhter Geschwindigkeit durch den Leipziger Südosten gefahren. Nach Angaben der Polizei beobachteten zwei Streifenbeamte gegen 19.40 Uhr, wie der Mann mit deutlich mehr als den vorgeschriebenen 50 km/h aus dem Tollweg auf die Prager Straße fuhr.

Die beiden Polizisten folgten dem Auto unter anderem durch die Fritz-Zalisz-Straße, in der nicht mehr als 30 Stundenkilometer erlaubt sind. Die Beamten mussten laut eigener Aussage aber auf bis zu 90 km/h beschleunigen, um den Raser nicht zu verlieren.

Schließlich hielten sie den 58-Jährigen an und verlangten die Fahrzeugpapiere. Immer wieder versuchte der Autofahrer wohl, sich der Kontrolle zu entziehen und wegzulaufen. Ein Atemalkoholtest ergab schließlich einen Wert von 2,0 Promille. Nach einer Blutentnahme ließen die Polizisten ihn wieder gehen, behielten aber seinen Führerschein ein.

thiko

Ein Mann hat am Donnerstagabend in Leipzig-Probstheida mutwillig eine Tür aus einem Bus herausgerissen. Zuvor weigerte sich der Busfahrer, den Fahrgast ohne Ticket mitzunehmen.

26.04.2019

Am helllichten Tag, an einem beliebten Leipziger Treffpunkt, hat ein 34-Jähriger eine Frau mit einem Messer angegriffen. Dem mutmaßlichen Täter wird versuchter Mord vorgeworfen. Er kam am Freitag in Untersuchungshaft. Passanten hatten ihn vor Ort festgehalten.

26.04.2019

Eine zehnköpfige Gruppe gerät im Juli 2018 in einem Leipziger Park mit zunehmender Alkoholisierung in heftigen Streit. Plötzlich zückt ein 22-Jähriger ein Messer und sticht einem zehn Jahre älteren Mann mehrfach in den Rücken. War es versuchter Mord? Oder „nur“ gefährliche Körperverletzung?

26.04.2019