Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Mit blutiger Nase: Fernbusfahrt endet für 31-Jährigen vorzeitig in Leipzig
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Mit blutiger Nase: Fernbusfahrt endet für 31-Jährigen vorzeitig in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 02.02.2017
Weil ihn offenbar die zurückgestellte Lehne seines Vordermannes störte, eskalierte am Donnerstagmorgen während des Halts in Leipzig ein Streit in einem Fernbus. (Symbolbild) Quelle: dpa
Leipzig

Stark alkoholisiert und äußerst aggressiv habe der Mann schon seit Stunden gegen seinen Vordermann gestachelt. Während eines Halts in der  Leipziger Goethestraße sei der Streit schließlich eskaliert, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Den 31-Jährigen störte die zurückgestellte Lehne seines Vordermannes. Nach Aussagen anderer Busreisender stachelte er deshalb mehrere Stunden lang gegen seinen Vordermann. Beim Halt in Leipzig flogen schließlich die Fäuste.

Welcher der beiden Beteiligten zuerst geschlagen hat, ist unklar. Der 31-Jährige musste anschließend wegen einer blutenden Nase im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp drei Promille. Die Fahrt wurde anschließend ohne ihn fortgesetzt. Die Polizei ermittelt wegen wechselseitiger Körperverletzung.

nqq

Weil ihm Können und Werkzeug fehlten, konnte ein Mann beim Versuch eines Fahrraddiebstahls festgesetzt werden. Zuvor hatte er bereits in einem Kaufhaus gestohlen.

02.02.2017

Eine Krankenschwester konnte am Mittwochvormittag einen Diebstahl im Diakonissenkrankenhaus in Leipzig-Lindenau verhindern. Der Täter muss sich nun wegen versuchten Diebstahls verantworten.

02.02.2017

Mit einem Boot ist die Polizei seit Donnerstagmittag an der Hans-Driesch-Straße im Einsatz. Ein Spaziergänger hatte gegen 12.30 Uhr an der Landauer Brücke Schmuck und Münzen gefunden und die Polizei informiert.

02.02.2017