Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Mitarbeiterin an Leipziger Uniklinik mit Messer verletzt – 27-Jähriger in U-Haft
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Mitarbeiterin an Leipziger Uniklinik mit Messer verletzt – 27-Jähriger in U-Haft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:44 02.02.2020
Am Leipziger Uniklinikum ist eine Mitarbeiterin von einem Mann angegriffen und verletzt. (Archivbild)
Am Leipziger Uniklinikum ist eine Mitarbeiterin von einem Mann angegriffen und verletzt. (Archivbild) Quelle: Kempner
Anzeige
Leipzig

Am Leipziger Uniklinikum (UKL) ist eine Krankenschwester von einem Mann mit einem Messer angegriffen und lebensbedrohlich verletzt. Der Vorfall ereignete sich am Freitagabend in einem öffentlichen Bereich im Haus 4, wie eine Sprecherin des UKL auf Nachfrage von LVZ.de bestätigte. Die verletzte Frau sei unverzüglich operiert worden. Sie befinde sich außer Lebensgefahr.

Laut Staatsanwaltschaft überwältigten Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes den Verdächtigen noch auf dem Gelände. Hinzugerufene Polizisten nahmen den 27-Jährigen anschließend fest. Wieso er die Frau angriff, sei unklar. Weitere Informationen zum Hintergrund der Tat gab es zunächst nicht.

Haftbefehl wegen Mordversuch erlassen

Am Samstag habe ein Ermittlungsrichter am Leipziger Amtsgericht einen Haftbefehl wegen versuchten Mordes erlassen und Untersuchungshaft angeordnet. Der 27-jährige Deutsche wohnte laut Staatsanwaltschaft in Leipzig.

„Wir sind alle sehr bestürzt“, sagte Christoph Josten, Medizinischer Vorstand des UKL, laut Mitteilung. „Unsere Gedanken und guten Wünsche sind bei der Kollegin, ihrer Familie, den Kollegen, die vor Ort waren und den betroffenen Teams.“ Als Sofortmaßnahme sei der Sicherheitsdienst am Klinikum aufgestockt worden, hieß es.

Von jhz