Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Motiv für Messerstecherei am Hauptbahnhof scheint klar
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Motiv für Messerstecherei am Hauptbahnhof scheint klar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 04.06.2019
Symbolbild Quelle: dpa
Leipzig

Motiv und Tathergang zu der Messerattacke am Montag am Leipziger Hauptbahnhof sind nun klar. Wie die Polizei erklärte, gerieten ein 23 Jahre alter Mann und der spätere Täter im Bürgermeister-Müller-Park in Streit. Im Zuge dessen soll die Freundin des 23-Jährigen beleidigt worden sein. Dieser verfolgte daraufhin den Mann, der sich mit einem Fahrrad entfernte, und wollte ihm offensichtlich Prügel androhen.

Daraufhin drehte der Mann mit dem Fahrrad um, zog ein Stichwerkzeug – vermutlich ein Cuttermesser - und attackierte den 23-Jährigen. Dieser wurde dabei am Hals verletzt. Der Täter flüchtete in Richtung Wintergartenstraße und ließ dabei das Fahrrad zurück.

Das Opfer musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Ein Zusammenhang mit der Messerattacke vom Freitag am Hauptbahnhof scheint nach ersten Erkenntnissen nicht zu bestehen.

joka

Die Leipziger Polizei kam ihm durch Videoaufnahmen auf die Spur: Der mutmaßliche Messerstecher vom Hauptbahnhof ist gefasst. Er soll am Freitag einen 29-Jährigen schwer verletzt haben – und ist für die Polizei kein Unbekannter.

04.06.2019

Drei Jahre nach den tödlichen Schüssen auf der Eisenbahnstraße in Leipzig ist am Dienstag das Urteil gefallen. Die vier angeklagten Rocker müssen lebenslang ins Gefängnis. Sie sollen nach einem gemeinschaftlichen Mordplan gehandelt haben.

04.06.2019

Im Streit um einen Einsatz auf dem Leipziger Uni-Campus unterstellt die Polizei dem Studentenrat, Fakten falsch dargestellt zu haben. Exzessive Personenkontrollen habe es nie gegeben, heißt es nun. Dem Stura gehöre für die „Falschbehauptungen ordentlich auf die Finger gehauen“.

04.06.2019