Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Nach Räumung von „Liebig 34“: Demonstration in Leipzig-Connewitz
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig

Nach Räumung von „Liebig 34“: Demonstration in Leipzig-Connewitz

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:55 10.10.2020
Rund 100 Menschen haben sich laut Polizeiangaben am späten Freitagabend zu einer spontanen Demonstration im Leipziger Stadtteil Connewitz versammelt. Es flog Pyrotechnik, verletzt wurde aber niemand. Die Polizei löste die Versammlung schließlich auf. Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Nach der Räumung des Hauses „Liebig 34“ in Berlin haben sich am späten Freitagabend nach Polizeiangaben rund 100 Menschen in Leipzig-Connewitz zu Protesten versammelt. Die Teilnehmer setzten sich gegen 21.20 Uhr vom Hildebrandplatz aus in Bewegung. Nach Angaben einer Reporterin sowie beim Kurznachrichtendienst Twitter wurden Böller in Richtung von Polizisten geworfen. Das bestätigte auch eine Polizeisprecherin am Abend auf LVZ-Anfrage.

Ein Teil der Demonstranten wurde daraufhin in der Meusdorfer Straße festgesetzt, die Polizisten erklärten die Versammlung für „unfriedlich“ und löste sie gegen 22 Uhr auf. Es seien Identitätsfeststellungen durchgeführt worden, so die Polizeisprecherin. Stand 22.15 Uhr habe es weder Verletzte noch Sachbeschädigungen gegeben. Die Versammlungsbehörde prüfe noch, inwieweit die spontane Demonstration Versammlungscharakter habe, hieß es.

Anzeige
Auch nachdem die Demo aufgelöst wurde, nahm die Polizei Identitätsfeststellungen im Quelle: Dirk Knofe

Laut Reporterangaben zeigte die Polizei in Connewitz – speziell im Bereich der Koburger Straße – auch nach der Auflösung weiterhin Präsenz. Gegen 23.30 Uhr brannte auf der Wolfgang-Heinze-Straße in Höhe des Herderparks noch eine Mülltonne. Danach blieb es ruhig, so die Polizei.

Das Haus „Liebig 34“ - ein Symbol der linksradikalen Szene, um das lange heftig gestritten wurde - war am Freitagmorgen unter Protest in Berlin geräumt worden. Bereits im Vorfeld war zu Protesten mobilisiert worden. Am Freitagabend fand in Berlin eine Demonstration mit etwa tausend Teilnehmern statt. Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort.

Polizeieinsatzkräfte bei der Spontan-Demo in Leipzig-Connewitz. Quelle: Sebastian Willnow/dpa

Von LVZ