Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Nach Überfall in Leipzig-Wahren: Polizei sucht Opfer
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Nach Überfall in Leipzig-Wahren: Polizei sucht Opfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 30.04.2019
Die Leipziger Polizei sucht das Opfer eines vermeintlichen Raubüberfalls. (Symbolbild) Quelle: picture alliance / dpa
Leipzig

Die Leipziger Polizei sucht nach dem Opfer eines mutmaßlichen Überfalls. Wie die Beamten mitteilten, beobachtete ein Zeuge am 12. April gegen 19 Uhr in der S-Bahn-Unterführung Pater-Gordian-Straße in Wahren, wie eine Gruppe aus sechs bis sieben Personen einen Jugendlichen bedrängte. Der junge Mann überreichte schließlich einen Rucksack und einen Kopfhörer. Der Zeuge konnte keine Gewaltanwendung beobachten, war sich aber sicher, dass die Übergabe nicht freiwillig erfolgte. Außerdem vernahm er die Worte: „Ich schwöre, ich habe nichts weiter.“

Da sich das mutmaßliche Opfer nicht bei der Polizei gemeldet hat, wird es dringend gesucht, um den Hintergrund des Vorfalls aufzuklären – auch dahingehend, ob es sich um eine Straftat gehandelt hat.

Der Zeuge konnte vier Täter näher beschreiben: Die erste Person wurde als vermutlicher Rädelsführer der Gruppe beschrieben, der ein arabisches Aussehen hatte und eine schwarze „Northface“-Jacke trug. Eine zweite Person hatte ebenfalls ein arabisches Aussehen und kurze, hochtoupierte Haare sowie einen leichten Silberblick. Eine weitere Person wurde als Schwarzafrikaner beschrieben und auf 15 bis 17 Jahre geschätzt. Er trug eine schwarz-weiße Tarnjacke und einen schwarzen Rucksack. Die vierte Person war das einzige Mädchen der Gruppe und hatte dunkles, schulterlanges Haar. Sie trug eine Jeans und eine dunkle Jacke.

Die Gruppe soll mit einer S-Bahn der Linie S3 gegen 19.03 Uhr Richtung Halle oder gegen 19.19 Uhr in Richtung Hauptbahnhof gefahren sein. Die Polizei sucht nun das mutmaßliche Opfer sowie Zeugen. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter (0341) 96 64 66 66 entgegen.

Von fbu

Ein Mann ist am Dienstag von der Zeppelinbrücke ins Elsterbecken gestürzt. Später flüchtete er pitschnass. Feuerwehr und Polizei waren mit einem Großaufgebot vor Ort.

30.04.2019

Überfall in Gohlis-Süd: Ein Lieferdienst-Fahrer ist am Montag von einer Gruppe mit einem Messer bedroht und ausgeraubt worden.

01.05.2019

Am Montagabend ist die Polizei zu einem komplizierten Einsatz in den Leipziger Osten ausgerückt. Ein 38-Jähriger hatte sich in seiner Wohnung verschanzt, das SEK übernahm. Dabei war es nicht der erste Einsatz in dem Wohnhaus.

30.04.2019