Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Tödlicher Badeunfall: 26-Jähriger ertrinkt in Leipziger See
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Tödlicher Badeunfall: 26-Jähriger ertrinkt in Leipziger See
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:13 22.06.2019
Am Bagger in Thekla ereignete sich der Unfall (Symbolbild). Quelle: André Kempner
Leipzig

Am Freitagabend ist am Naturbad Nordost ein 26-Jähriger ertrunken. Wie ein Sprecher mitteilte, erreichte die Beamten der Notruf um 20.24 Uhr.

Zeugen gegenüber hatte der Badegast angegeben einmal quer über den Bagger schwimmen zu wollen. In der Mitte des Sees ging er jedoch unter und tauchte nicht mehr auf.

Tödliche Badeunfälle

Immer wieder verunglücken Schwimmer in den Seen rund um Leipzig und in der Region:

Im Juli vergangenen Jahres ertrank eine 80-Jährige im Ammelshainer Steinbruch

Ebenfalls im Juli 2018 endete ein Besuch im Restloch Werben für einen 77-Jährigen tödlich.

Im Hitzesommer 2018 stieg die Zahl der Badetoten nochmals, Anfang August waren es bereits sachsenweit 19 Tote.

Oft sterben Menschen in Badegewässern, weil sie ihre Kräfte überschätzen.

Einsatzkräfte bargen den Badegast nur noch tot aus dem See

Einsatzkräfte konnten den Badegast nur noch tot aus dem kleinen See im Nordosten der Stadt bergen. Auch ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz. Die Polizei ermittelt nun, ob der Mann möglicherweise nicht richtig schwimmen konnte oder eine andere Ursache vorlag, etwa körperliches Versagen.

Von RND/dpa/lcl

Weil es innerhalb einer Familie zu einer Drohung gekommen war, rückte die Leipziger Polizei zu einem Einsatz in den Norden aus. Auch ein Spezialeinsatzkommando war vor Ort. Letztlich konnte die Lage ohne Zwischenfälle entschärft werden.

21.06.2019

Weil ein 21-Jähriger seine 16-jährige Freundin im Leipziger Zentrum angegriffen hat, versuchte ein Zeuge ihr zu helfen. Der Angreifer wehrte sich mit einem Messer.

21.06.2019

Am Donnerstag hat ein Autofahrer in Leipzig-Engelsdorf eine Radfahrerin beim Abbiegen übersehen, sodass sie beim Zusammenstoß schwer verletzt wurde. Er hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten.

21.06.2019