Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Pilot landet seinen Heißluftballon am Leipziger Völkerschlachtdenkmal
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Pilot landet seinen Heißluftballon am Leipziger Völkerschlachtdenkmal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
22:48 11.08.2019
Am Sonntagabend ist der Pilot eines Heißluftballons wohl unfreiwillig neben dem Leipziger Völkerschlachtdenkmal gelandet. (Symbolbild) Quelle: Volkmar Heinz (Archiv)
Anzeige
Leipzig

Einen „unglücklichen Landeort“ hat sich am Sonntagabend laut Leipziger Polizei der Pilot eines Heißluftballons ausgesucht. Der Mann landete gegen 20 Uhr auf dem Rundweg, der um das Wasserbecken („See der Tränen“) am Völkerschlachtdenkmal führt. Mehrere Zeugen hatten daraufhin die Polizei informiert.

Die Beamten leiteten vor Ort jedoch keine Maßnahmen ein, da der Pilot unverletzt und sein Gefährt unbeschädigt blieben. Die genauen Hintergründe der wahrscheinlich unfreiwilligen Landung sind deshalb unklar. Sicher sei nur, dass es sich nicht um eine Notlandung handelte, so ein Sprecher des Polizeilagezentrums. Der Pilot transportierte den Ballon selbst wieder ab.

Von CN

Eine Rauchsäule war am Sonntagabend im Norden Leipzigs sichtbar. Ursache war ein brennender Lastwagen nahe der Maximilianallee.

12.08.2019

Nach einer sofort am Tatort eingeleiteten Fahndung ist die Leipziger Polizei einem Einbrecher auf die Spur gekommen. Der junge Mann hatte in der Südvorstadt ein Fahrrad aus einem Keller gestohlen.

11.08.2019

Ein junger Mann ist am Sonnabend zunächst von zwei Unbekannten in Neustadt-Neuschönefeld geschlagen worden. Als der Streit eskalierte, zog einer der beiden Angreifer ein Messer und stach zu.

11.08.2019