Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Polizei fasst mutmaßlichen Dealer in leerstehender Schule
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Polizei fasst mutmaßlichen Dealer in leerstehender Schule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 05.09.2019
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Mit einem größeren Aufgebot hat die Polizei am Mittwochnachmittag ein leerstehendes Schulgebäude in Leipzig-Möckern durchsucht. Wie die Behörde mitteilte, ging gegen 15 Uhr ein Hinweis durch Anwohner ein, dass sich Jugendliche in dem Gebäude aufhalten sollen. Auch ein Erwachsener solle dabei sein, welcher den jungen Menschen Drogen verkaufen würde.

In der Folge rückten Streifenbeamte zu dem Schulgebäude in der Glesiener Straße aus. Dabei erhielten sie Unterstützung von Kräften der Bereitschaftspolizei. Die Ordnungshüter durchsuchten den Gebäudetrakt. Im Keller fanden sie – bei lauter Musik – eine Gruppe von zwölf Personen. Die Beamten bemerkten einen charakteristischen Geruch nach Betäubungsmitteln.

Anzeige

Die anwesenden zwölf Personen wurden durchsucht. Einem 44-Jährigen soll nach Polizeiangaben dabei eine schwarze Hülle, in der sich diverse Drogen befanden, aus der Tasche gefallen sein. Von den übrigen Personen im Alter von 18 bis 29 Jahren trugen vier Betäubungsmittel bei sich. Ein Mann hatte zudem Kreditkarten in der Tasche, die nicht auf seinen Namen lauteten.

Die Polizei leitete gegen alle ein Verfahren wegen Hausfriedensbruchs ein, gegen vier Personen ein Verfahren wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln und gegen den 44-Jährigen ein Verfahren wegen des Handels mit Betäubungsmitteln.

joka