Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Polizeibekannter Leipziger will Medikamente aus Krankenhaus stehlen
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Polizeibekannter Leipziger will Medikamente aus Krankenhaus stehlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 02.02.2017
Eine Krankenschwester konnte am Mittwochvormittag einen Diebstahl im Diakonissenkrankenhaus in Leipzig-Lindenau verhindern. (Symbolbild) Quelle: dpa
Leipzig

Ein polizeibekannter Leipziger hat am Mittwochvormittag versucht, eine Medikamententasche aus dem Diakonissenkrankenhaus auf der Georg-Schwarz-Straße zu stehlen. Wie die Polizei mitteilte, betrat eine 56-jährige Krankenschwester am Vormittag einen Schockraum, um dort eine Laboruntersuchung durchzuführen, als sie den Dieb auf frischer Tat ertappte. Der 36-Jährige hatte gerade einen Rucksack durchwühlt, als die Schwester ihn entdeckte. Der Mann wollte daraufhin fliehen, konnte vom Krankenhauspersonal auf dem Weg nach draußen jedoch gestoppt werden.

Er hatte eine Medikamententasche mit Medizin, Ampullen und Spritzen im Wert von 60 Euro eingesteckt. Die alarmierten Beamten nahmen den Dieb, der als Betäubungsmittelkonsument bereits polizeilich bekannt ist, vorläufig fest. Gegen ihn wird nun wegen versuchten Diebstahls ermittelt. 

nqq

Mit einem Boot ist die Polizei seit Donnerstagmittag an der Hans-Driesch-Straße im Einsatz. Ein Spaziergänger hatte gegen 12.30 Uhr an der Landauer Brücke Schmuck und Münzen gefunden und die Polizei informiert.

02.02.2017

Bei einem Brand am Mittwochabend ist im Stadtteil Plagwitz eine Frau verletzt worden. Die 43 Jahre alte Mieterin habe gegen 20.45 Uhr Gegenstände in ihrer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus entzündet, so die Polizei.

02.02.2017

Weil er im Unterricht den Hitlergruß zeigte, ist ein 18-Jähriger von einer Leipziger Berufsschule geworfen worden. Der Direktor sagt, der Mann sei wiederholt als Teil einer "Störergruppe auffällig geworden".

01.02.2017