Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Polizeiposten in der Leipziger Eisenbahnstraße angegriffen
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Polizeiposten in der Leipziger Eisenbahnstraße angegriffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:49 20.02.2019
Am Polizeiposten in der Leipziger Eisenbahnstraße sind mehrere Fensterscheiben zerstört worden.  Quelle: André Kempner
Leipzig

In der Nacht zu Mittwoch haben unbekannte Täter den Polizeiposten in der Leipziger Eisenbahnstraße und zwei weitere Gebäude in Neustadt-Neuschönefeld angegriffen. Insgesamt vier Doppelglasfenster an der Polizeiaußenstelle seien zerstört oder beschädigt worden, teilte Polizeisprecher Uwe Voigt mit. In dem Gebäude in der Eisenbahnstraße 49 haben auch das Quartiersmanagement Leipziger Osten und ein Infocenter ihren Sitz. Die Täter konnten unerkannt flüchten.

Der Polizeiposten sei zum Tatzeitpunkt zwischen 1.30 Uhr und 2 Uhr nicht besetzt gewesen, da sich die Beamten auf Streife und im Einsatz befanden, so Voigt. In der Dornberger Straße wurden an einen Einkaufsmarkt die Scheiben der Schiebetüren und eine Schaufensterscheibe beschädigt.

Die Scheiben sind zerstört: Unbekannte haben die Außenstelle der Leipziger Polizei in der Eisenbahnstraße angegriffen.

Auch Mehrfamilienhaus und Laden angegriffen

Aufgrund der Spuren vermutet die Kripo, dass die Scheiben mit einem Gegenstand eingeschlagen wurden. Zwei weitere Scheiben an der Hauseingangstür eines Mehrfamilienhauses sowie ein daneben befindliches Ladengeschäft wurden ebenfalls angegriffen.

Hinweise auf einen politischen Hintergrund gibt es derzeit nicht. Es wird wegen Sachbeschädigung ermittelt. Die Höhe des entstandenen Schadens ist noch unklar.

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise geben können. Sie werden gebeten, sich beim Polizeirevier in der Dimitroffstraße 1 in Leipzig, Tel. (0341) 96 63 42 24 zu melden.

Von nöß

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Mann wurde heute vor dem Leipziger Amtsgericht zu einer Geldstrafe verurteilt. Er hatte Sanitäter und Polizisten angegriffen, die in seiner Wohnung seiner ohnmächtigen Freundin helfen wollten.

19.02.2019

Sie sollen Wasserschäden fingiert oder dramatisiert haben, um bei der Versicherung ordentlich abzukassieren. Doch ein Ex-Schadenregulierer der Allianz und sein mutmaßlicher Gehilfe schweigen weiter vor dem Landgericht Leipzig zu den Vorwürfen des Millionenbetruges.

19.02.2019

Unbekannte drangen übers Wochenende in eine Postfiliale auf der Karl-Liebknecht-Straße ein und plünderten Pakete. Der Inhalte der Pakete und die Höhe des Schadens sind noch unbekannt.

19.02.2019