Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Räuberischer Supermarkt-Diebstahl in Leipziger Südvorstadt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig

Räuberischer Supermarkt-Diebstahl in Leipziger Südvorstadt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:57 11.09.2020
Am Donnerstag ist es zu einem Diebstahl in einem Supermarkt in der Leipziger Südvorstadt gekommen. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Am Donnerstagnachmittag ist es zu einem räuberischen Diebstahl in einem Supermarkt in der Arthur-Hoffmann-Straße gekommen. Ein 23-jähriger Mann und eine 16-jährige Frau standen gemeinsam an der Kasse, als der Mann seine Begleitung mit einem Rucksack aus dem Laden schickte. Nachdem die Diebstahlwarnanlage ertönte, wurde die junge Frau vom Filialleiter aufgefordert, stehenzubleiben. Daraufhin kam der 23-jährige Mann hinzu und riss den Rucksack an sich. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, verweigerte er die Durchsuchung der Tasche, verletzte den Filialleiter am Kopf und stürmte anschließend ohne seine Begleitung aus dem Laden.

Wenige Minuten später kehrte der junge Mann samt Rucksack in den Laden zurück und ließ selbigen nun freiwillig durchsuchen. Dabei konnte laut dem Filialleiter jedoch kein Diebesgut festgestellt werden.

Anzeige

Beide verließen danach den Supermarkt. Inzwischen hinzugerufene Polizeibeamte konnten im Anschluss beobachten, wie die beiden Tatverdächtigen in Höhe Steinstraße/Bernhard-Göring-Straße Gegenstände aufhoben und in den Rucksack packten. Die Beamten gaben sich zu erkennen und versuchten, den erneut flüchtigen Mann festzunehmen. Dabei verletzte er einen der Beamten durch Faustschläge leicht im Gesicht.

Es konnte Diebesgut aus dem Sortiment des Supermarkts in einem niedrigen zweistelligen Betrag sichergestellt werden. Gegen den 23-jährigen Mann wird nun wegen des Verdachts auf räuberischen Diebstahl und des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Von almu