Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Rettungshubschrauber kann nicht wieder starten – Stau auf der A 38
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Rettungshubschrauber kann nicht wieder starten – Stau auf der A 38
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:35 31.08.2019
Ein liegengebliebener Rettungshubschrauber hat zu einer Sperrung auf der A 38 bei Leipzig geführt. (Symbolbild) Quelle: Britta Pedersen/dpa
Leipzig

Am Freitagabend hat die Polizei die Autobahnabfahrt Leipzig-Südost gesperrt. Wie ein Sprecher aus dem Lagezentrum auf Nachfrage von LVZ.de erklärte, war ein technischer Defekt der Grund für die Maßnahme.

Demnach ging um kurz nach 18 Uhr ein Notruf über ein qualmendes Auto auf dem Standstreifen ein. Zeugen berichteten, dass die Insassen fluchtartig den Wagen verlassen hatten. Neben Lösch- und Polizeifahrzeugen wurde auch ein Rettungshubschrauber zur Unfallstelle geschickt.

Vor Ort stellte sich der Zwischenfall als weniger gefährlich als erwartet heraus: Es gab keine Verletzten. Eigentlich hätte der Hubschrauber umgehend wieder zurückfliegen können, doch den Piloten wurde ein technischer Defekt gemeldet: Vor Ort sei eine aufgewirbelte Plastiktüte in den Rotor gelangt, die sich in der Mechanik verfing, teilte die Polizei am Samstag mit.

Der Hubschrauber musste auf der Fahrbahn stehen bleiben, bis der Wartungsdienst die Maschinen überprüfen konnte. Die A38 war am Freitagabend in Richtung Dresden für knapp drei Stunden bis etwa 20 Uhr gesperrt, so die Polizei. Verletzte gab es nicht.

Von tsa

Ein unbekannter Mann hat am Donnerstagnachmittag versucht, eine ältere Frau aus Leipzig-Mölkau zu betrügen. Er gab sich als ihr Enkel aus, wurde jedoch zu vorlaut, sodass die Frau misstrauisch wurde.

30.08.2019

Nach Tumulten bei den Wahlen im Mai bereitet sich die Leipziger Polizei für den Sonntag auf einen Großeinsatz vor. Die Einsatzkräfte sichern insbesondere das Neues Rathaus, Stimmlokale und Wahlurnen.

30.08.2019

Nach der nächtlichen Auseinandersetzung in der Nähe des Leipziger Hauptbahnhofs sitzt der 25-jährige Angreifer in Untersuchungshaft. Um die Tat aufzuklären, sucht die Polizei nun nach weiteren Zeugen.

30.08.2019