Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Evakuierung im Leipziger Osten teils aufgehoben - einige Wohnungen weiter gesperrt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Evakuierung im Leipziger Osten teils aufgehoben - einige Wohnungen weiter gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:24 28.08.2019
Ein Mehrfamilienwohnhaus in der Leipziger Breitkopfstrasse ist durch eine angrenzende Baustelle schwer beschädigt worden. Quelle: Dirk Knofe
Leipzig

Die Evakuierung des Wohnhauses in der Leipziger Breitkopfstraße 22 ist am Mittwoch teilweise wieder aufgehoben worden. Nur die Mieter mit Wohnungen direkt am Giebel dürfen noch nicht zurück. Der Gebäudegiebel hatte sich nach starken Setzungen am Fundament am Dienstag von den Gebäudelängswänden vollständig abgelöst, teilte die Stadt mit.

Am Bestandsgebäude sind horizontale Giebelanker vorhanden, so dass ein Einsturz verhindert wurde. Zur zusätzlichen Stabilisierung des Giebels wurde noch in den Abendstunden Erdreich im Kellerbereich aufgeschüttet.

Gebäude am Dienstag evakuiert

Aus Sorge um die Standfestigkeit war das Gebäude am Dienstagabend in Reudnitz evakuiert worden. Die Bewohner des Mehrfamilienhauses kamen größtenteils bei Freunden und Bekannten unter, wie die Feuerwehr mitteilte. Demnach sei der Riss entlang der Giebelwand gegen 19.15 Uhr entdeckt worden. Neben der Feuerwehr seien auch die Polizei und das Bauordnungsamt informiert worden, hieß es. Am Mittwoch erfolgten dann die weiteren  Untersuchungen.

30 Bewohner eines Hauses in der Leipziger Breitkopfstraße musste ihre Unterkünfte verlassen.

Ersten Erkenntnissen nach war der Riss durch Bauarbeiten auf dem Nachbargrundstück Nummer 24 entstanden. Dort wird derzeit eine Grube für einen Neubau ausgehoben.

Abgesacktes Haus in der Gustav-Adolf-Straße im Waldstraßenviertel. Foto: Matthias Roth

Eine ähnlicher Fall war vor vier Jahren in der Gustav-Adolf-Straße aufgetreten. Dort war bei Bauarbeiten ein Nachbarhaus sogar abgesackt.

Setzungen kommen zur Ruhe

In der Breitkopfstraße sei das Gebäude am Mittwoch hingegen kaum weiter abgesackt. Die Risse hätten sich nur marginal vergrößert.

Maßnahmen zur Sicherung sollen noch in dieser Woche vom Tragwerksplaner des Bauvorhabens erarbeitet und vom zuständigen Prüfingenieur für Standsicherheit begleitet werden. Für Freitag ist der Beginn der Sicherungsarbeiten vorgesehen. Bis zum Abschluss der Arbeiten, die durch das Amt für Bauordnung und Denkmalpflege kontrolliert werden, bleiben die an den Giebel angrenzenden Wohnungen gesperrt.

Von jhz/mro

Zwei Notrufe innerhalb einer Stunde: Erst musste die Feuerwehr am Dienstagnachmittag in die Waldstraße ausrücken, wenig später brannte es in einer Solaranlage in Wiederitzsch.

27.08.2019

Polizeieinsatz in Stötteritz: Ein 17–Jähriger schlug auf eine Jugendliche ein. Später setzte er sich auch gegen die Polizei zur Wehr – und hatte eine Waffe dabei.

27.08.2019

Beamte wollten in Leipzig-Grünau einen Autofahrer kontrollieren – statt anzuhalten gab er Gas. Vermutlich war er zuvor gemeinsam mit zwei Jugendlichen in einen Supermarkt auf der Lützner Straße eingebrochen.

27.08.2019