Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Schuss auf der Leipziger Eisenbahnstraße – Polizei fasst vier Männer
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig

Schießerei auf der Leipziger Eisenbahnstraße – Polizei verhaftet vier Männer

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:32 23.02.2021
Polizei-Großeinsatz am Montagabend auf der Eisenbahnstraße in Leipzig: Zwei Gruppen gerieten aneinander, dabei fiel auch ein Schuss.
Polizei-Großeinsatz am Montagabend auf der Eisenbahnstraße in Leipzig: Zwei Gruppen gerieten aneinander, dabei fiel auch ein Schuss. Quelle: Christian Modla
Anzeige
Leipzig

Nach einem Streit mit einer Schussabgabe am Montag auf der Leipziger Eisenbahnstraße hat die Polizei vier Männer vorläufig festgenommen und eine Schreckschusspistole sichergestellt. Die Waffe sei in einem Papierkorb gefunden worden, bestätigte ein Polizeisprecher am Dienstag. Wie die Beamten weiter mitteilten, wurden vier Männer im Alter von 21, 22, 27 und 34 Jahren durch Zeugenhinweise identifiziert. Sie sollen an der Auseinandersetzung beteiligt gewesen sein. Die Tunesier kamen nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß.

Was genau passierte und Auslöser des Streits war, sei noch Gegenstand der Ermittlungen, so der Sprecher weiter. Bekannt ist bislang: Gegen 17 Uhr kam es zwischen zwei Gruppen zunächst zu einer „lautstarken verbalen“ Auseinandersetzung, in deren Verlauf auch der Schuss fiel, so die Polizei. Die Beteiligten flüchteten anschließend. Die Waffe wurde dabei möglicherweise in dem Mülleimer “entsorgt“.

Schwer bewaffnete Beamte im Einsatz

Der Streit alarmierte ein Großaufgebot der Polizei. Teils schwer bewaffnet rückten die Beamten im Stadtteil Neustadt-Neuschönefeld an, wo es in den vergangenen Jahren immer wieder zu gewalttätigen Auseinandersetzungen kam. Die Eisenbahnstraße, die als Kriminalitätshotspot gilt, wurde zwischen Hermann-Liebmann-Straße und dem Aldi-Supermarkt vorübergehend gesperrt. Beamte durchsuchten auch einen Gemüsemarkt.

Mit einem Großaufgebot hat die Polizei am Montagabend die Leipziger Eisenbahnstraße abgesichert Zuvor war ein Streit zwischen zwei Personengruppen eskaliert.

Verletzt wurde bei dem Streit offenbar niemand. Ob einer der vier Verdächtigen den Schuss abgab, ist laut Polizei noch nicht geklärt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Bedrohung und des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln. Bei dem 21-jährigen Verdächtigen wurde laut Polizei eine Tüte mit „grün-pflanzlichen Substanzen“ gefunden.

Weiterlesen: Die aktuellsten News des Tages im Leipzig-Ticker

Zur Aufklärung werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Sachverhalt, möglichen Geschädigten oder Tatverdächtigen machen können. Hinweise an die Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden.

Von nöß/joka