Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Schwerverletzter nach Auseinandersetzung am Leipziger Hauptbahnhof
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Schwerverletzter nach Auseinandersetzung am Leipziger Hauptbahnhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:57 25.08.2019
Archivfoto Quelle: dpa
Leipzig

Bei einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern am Leipziger Hauptbahnhof ist in der Nacht zum Sonntag ein 17-Jähriger schwer verletzt worden. Der junge Mann wurde mit blutenden Wunden an Kopf und Hals in ein Krankenhaus gebracht, sagte Polizeisprecherin Katharina Geyer gegenüber der LVZ. Zudem sei eine Waffe sichergestellt worden.

Eine Zeugin hatte die Auseinandersetzung gegen Mitternacht im Park am Bürgermeister-Müller-Denkmal bemerkt, war in den Hauptbahnhof gelaufen und hatte dort die Bundespolizei alarmiert. Als die Beamten am Tatort eintrafen, fanden sie den verletzten 17-Jährigen und einen weiteren 18-Jährigen vor. Letzterer wurde dabei gesehen, wie er eine sogenannte Softair-Waffe ins Gebüsch warf.

Die jungen Männer gaben an, dass weitere vier Personen an der Auseinandersetzung beteiligt, diese aber bereits in Richtung der Zentralhaltestelle am Hauptbahnhof geflohen waren. Nachdem der verletzte 17-Jährige mit einem Krankenwagen abtransportiert worden war, eröffneten die Beamten ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung gegen unbekannt. Der 18-Jährige muss sich zudem aufgrund des Tragens einer „Anscheinswaffe“ hinsichtlich des Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten, sagte die Polizeisprecherin.

Von Matthias Puppe

Tödlicher Autounfall in Leipzig: Am Freitag verunglückt ein 78-Jähriger, sein Auto kommt plötzlich von der Fahrbahn ab. Die Rettungskräfte können nichts mehr für den Mann tun.

24.08.2019

Circa 100 Demonstranten haben sich am Freitag zu einer „solidarischen Kiezdemo“ im Leipziger Stadtteil Plagwitz zusammengefunden, um gegen das Verbot der Medienplattform „linksunten“ und für den Erhalt der Roten Hilfe zu demonstrieren.

23.08.2019

Die Zahl der ermittelten Straftaten auf dem Highfield ist in diesem Jahr deutlich gesunken. Rumänen sind nicht unter den Verdächtigen.

23.08.2019