Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Sexueller Übergriff: Unbekannter greift zwei Frauen in Leipzig an
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Sexueller Übergriff: Unbekannter greift zwei Frauen in Leipzig an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:53 31.08.2019
In den vergangenen Tagen haben sich in Leipzig zwei sexuelle Übergriffe ereignet. (Symbolbild) Quelle: dpa
Leipzig

Anfang der Woche sind zwei Frauen in den Leipziger Stadtteilen Neulindenau und Gohlis von einem Mann verfolgt und angegriffen worden. Anscheinend wurde eine Vergewaltigung durch Zeugen verhindert. Nach eigenen Angaben sieht die Polizei einen Zusammenhang, obwohl die Täterbeschreibungen der Opfer voneinander abweichen.

Am Montag in Neulindenau

Am Montag, den 26. August war ein 17-jähriges Mädchen in der Radiusstraße unterwegs. Gegen 13.30 Uhr wurde sie von einem unbekannten Mann verfolgt, der sie vor der Hausnummer 5 angriff. Die 17-Jährige ging daraufhin benommen zu Boden.

Der Mann begann schließlich sich an dem Mädchen zu vergreifen. Bevor es zum Geschlechtsverkehr kam, erschien ein Passant. Der Täter floh umgehend vom Tatort.

Später beschrieb die 17-Jährige ihren Angreifer als 1,75 bis 1,85 Meter großen Mann mit heller Haut. Sie schätzt sein Alter auf 35 bis 40 Jahre. Sein Kopf ist schmal mit einem spitzen Kinn. Er hat kurze, blonde Haare, die zerzaust und an den Seiten kürzer geschnitten waren. Zum Zeitpunkt der Tat trug er ein dunkelblaues, wollähnliches T-Shirt mit weißen Punkten, kurze Hosen und vermutlich Turnschuhe. Außerdem führte er ein klappriges Fahrrad mit rostigem Lenker und schwarzen Gummigriffen mit sich, an dem ein dunkler Rucksack hing

Am Mittwoch in Gohlis

Zwei Tage später, am Mittwochabend, ereignete sich der zweite Übergriff: Als das 19-jährige Opfer in Gohlis unterwegs war, wurde es gegen 20.45 Uhr von einem unbekannten Mann verfolgt. Im Eingang des Wohnhauses mit der Adresse Bothestraße 25 holte er die Frau ein und begann mit sexuellen Handlungen. Da die Frau lauthals um Hilfe schrie, wurden Hausbewohner auf die Tat aufmerksam. Der Täter floh.

Die 19-jährige Frau schätzte den Mann auf 20 bis 30 Jahre und beschrieb ihn als 1,65 bis 1,75 Meter groß mit heller Haut und von schlanker Gestalt. Er hat ein längliches Gesicht, schmale Lippen, um die Bartstoppeln wuchsen, sowie kleine, dunkle Augen. Seine dunkelblonden bis braunen Haare waren kurz geschnitten. Am Tatabend trug er ein T-Shirt, kurze Hosen und Turnschuhe. Auch die 19-Jährige berichtet von einem alten Fahrrad und einem dunklen Rucksack. Zudem hatte er schwarze, kleine In-Ear-Kopfhörer bei sich.

Leipziger Polizei sucht Zeugen

Die Polizei stellt in ihrer Mitteilung klar, dass es keine Verbindung zur Vergewaltigung gibt, die sich 2017 im Leipziger Rosental ereignet hatte..

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die den Täter aufgrund der Beschreibungen wieder erkennt oder ihn zu den genannten Zeiten am Tatort beobachtet haben. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in der Dimitroffstraße 1, 04107 Leipzig, oder telefonisch unter (0341) 96 64 66 66 entgegen.

Von tsa

Fast zeitgleich rückte die Leipziger Feuerwehr in der Nacht zu Bränden aus: In Connewitz und in Grünau standen Fahrzeuge in Flammen. Die Polizei ermittelt.

31.08.2019

Gleich mehrmals musste die Polizei in der Nacht zu Samstag in Leipzig-Lindenthal ausrücken: Eine Gruppe, deren Mitglieder zu tief ins Glas geschaut hatten, hielten die Einsatzkräfte mit verschiedenen Straftaten auf Trapp.

31.08.2019

Nach einem Unfall auf der der A 38 musste die Anschlussstelle Leipzig Südost am Freitagabend gesperrt werden. Der gemeldete Schaden stellte sich zwar als gering heraus. Doch der angeforderte Rettungshubschrauber konnte vorerst nicht wieder starten.

31.08.2019