Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Späti-Überfall: Polizei nimmt zweiten Tatverdächtigen fest
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig

Späti-Überfall in Leipzig: Polizei nimmt zweiten Tatverdächtigen fest

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:30 25.11.2021
Mitte Oktober überfielen die Räuber den Spätverkauf in der Kochstraße.
Mitte Oktober überfielen die Räuber den Spätverkauf in der Kochstraße. Quelle: Erik-Holm Langhof
Anzeige
Leipzig

Nachdem Mitte Oktober zwei Unbekannte einen Spätverkauf in der Leipziger Südvorstadt überfallen haben und dabei auch ein 17-jähriger Angestellter verletzt wurde, konnte die Polizei nun einen zweiten Tatverdächtigen festnehmen.

Das Raubkommissariat der Kriminalpolizeiinspektion Leipzig hatte bereits Ende Oktober den ersten mutmaßlichen Täter, einen 21-jährigen Kubaner, ausfindig machen können. Nun gelang es den Beamten auch einen zweiten Verdächtigen zu ermitteln.

Gegen den 18-jährigen Deutsch-Inder erließ der zuständige Ermittlungsrichter auf Antrag der Staatsanwaltschaft Leipzig einen Haftbefehl. Ihm wird nun besonders schwerer Raub in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung vorgeworfen.

Auf Grundlage des Haftbefehls nahm die Polizei den Tatverdächtigen am Dienstag fest. Er wurde dem Ermittlungsrichter vorgeführt und auf dessen Anordnung in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

17-Jähriger bei Überfall verletzt

Die zwei Räuber schlugen am 17. Oktober, einem Sonntag, gegen 19.30 Uhr in der Kochstraße zu. Weil der junge Verkäufer die Kasse nicht herausgeben wollte, kam es zu einer handfesten Auseinandersetzung. Die Täter entkamen letztendlich mit erbeutetem Bargeld sowie Tabak- und Alkoholwaren mit einem Wert im unteren vierstelligen Bereich. Der 17-jährige Spätverkaufsmitarbeiter wurde bei den Handgreiflichkeiten verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden.

Von LVZ/tnh/lg