Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Student in Leipziger Rabet mit Messer bedroht und ausgeraubt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Student in Leipziger Rabet mit Messer bedroht und ausgeraubt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:54 12.07.2018
Der Räuber verlangte nach dem Portmonee des Studenten und nahm sich daraus 50 Euro. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Im Leipziger Stadtteilpark Rabet ist am Mittwoch ein Student ausgeraubt worden. Nach Polizeiangaben saß der 20-Jährige gegen 16 Uhr mit einem Bekannten auf einer Parkbank. Ein Unbekannter trat auf sie zu und verlangte das Telefon des Studenten. Der sagte, dass er keines besitze.

Daraufhin wollte der Täter den Ausweis des 20 Jahre alten Mannes sehen. Das Opfer ließ sich nicht auf die Forderung ein und der Unbekannte zückte ein Messer. Der Bedrohte übergab sein Portmonee, aus dem sich der Räuber 50 Euro nahm. Er verschwand in Richtung einer Frau mit Kinderwagen und Hund und ging dann in Richtung Eisenbahnstraße davon.

Der Student beschrieb den Täter als etwa 1,75 Meter groß, schlank, zwischen 20 und 30 Jahre alt und mit einem ungepflegten, pickeligen Gesicht. An der rechten Hand soll er ein Tattoo haben. Dazu trug der Mann eine schwarze Jacke, ein rotes T-Shirt, eine schwarze Basecap und eine schwarze Umhängetasche der Marke Adidas. Der Geschädigte vermutet, dass der Täter „Tunesier“ ist. Die Polizei sucht Zeugen. Sie werden gebeten, sich in der Dimitroffstraße 1 (04107 Leipzig) oder telefonisch unter (0341) 96 64 66 66 zu melden.

ThTh