Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Abgestürzt: Mann liegt 14 Stunden hilflos im Leipziger Bowling-Center
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Abgestürzt: Mann liegt 14 Stunden hilflos im Leipziger Bowling-Center
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:17 15.01.2017
Rettungskräfte mussten einen Verunglückten aus einem Schacht am Leuschnerplatz befreien.
Rettungskräfte mussten einen Verunglückten aus einem Schacht am Leuschnerplatz befreien. Quelle: TNN
Anzeige
Leipzig

Ein 32 Jahre alter Mann hat mehr als 14 Stunden in einem Schacht im ehemaligen Bowling-Center am Wilhelm-Leuschner Platz gelegen. Erst durch die Hilfe eines gleichaltrigen Fußgängers konnte er gerettet werden.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei ist das Opfer am Sonnabendmorgen gegen 2 Uhr in das Gebäude eingedrungen. Was er dort wollte, ist den Beamten zufolge unklar. „Der Mann stürzte dann aus einer Höhe von fünf Meter ab“, berichtete Polizeisprecherin Maria Braunsdorf. Dabei habe er sich so schwer verletzt, dass er sich mit eigener Kraft nicht mehr fortbewegen konnte. Er habe immer wieder um Hilfe gerufen. Ob er kein Handy dabei hatte oder in den Mauern über keinen Empfang verfügte, war zunächst unklar.

Der Fußgänger habe gegen 16.30 Uhr schließlich die Hilfeschreie gehört und die Rettungskräfte alarmiert. Laut Feuerwehr handelt es sich um einen glücklichen Zufall. Der Ersthelfer habe seinen Weg durch ein Gebüsch abgekürzt, sonst hätte er die Rufe gar nicht hören können.

Die Feuerwehr musste den Kletterer mit einer Trage nach oben befördern. Das genaue Ausmaß der Verletzungen ist noch unklar. Der 32-Jährige habe sofort starke Schmerzmittel erhalten und sei in eine Klinik eingeliefert worden.
Die Polizei ermittelt nun wegen Hausfriedensbruchs gegen ihn.

jhz/mro