Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Substanz im Mehrfamilienhaus versprüht – Feuerwehr rückt mit 17 Fahrzeugen aus
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Substanz im Mehrfamilienhaus versprüht – Feuerwehr rückt mit 17 Fahrzeugen aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:01 16.10.2019
In einem Treppenhaus in Paunsdorf wurde eine unbekannte Substanz versprüht. Zahlreiche Kräfte der Feuerwehr waren vor Ort im Einsatz. Quelle: Einsatzfahrten Leipzig
Leipzig

Eine unbekannte Substanz hat am Mittwochabend gegen 20 Uhr einen größeren Feuerwehreinsatz in der Kreuzdornstraße im Leipziger Stadtteil Paunsdorf ausgelöst. Wie die Rettungsleitstelle mitteilte, klagten mehrere Anwohner über Atemwegsprobleme und mussten medizinisch versorgt werden.

Da die Herkunft der Substanz nicht feststand, rückten der Gefahrstoffzug sowie der Messdienst der Feuerwehr an und untersuchten das Gebäude. Vor Ort konnten keine Gefahrenstoffe nachgewiesen werden. Möglicherweise wurde im Flur des Gebäudes Pfefferspray versprüht.

Zahlreiche Kräfte der Feuerwehr waren am 16. Oktober im Leipziger Stadtteil Paunsdorf im Einsatz. Der Messdienst konnte vor Ort keine Gefahrenstoffe feststellen.

Im Zuge des Einsatzes meldeten sich vier Personen, die über Atemwegsprobleme klagten. Zwei Verletzte wurden vorsorglich zu weiteren Untersuchungen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Insgesamt waren 17 Fahrzeuge der Feuerwehr im Einsatz, darunter mehrere Rettungs- und Notarztwagen.

Von fbu

Bei einem Unfall im Leipzig-Seehausen ist ein 83-jähriger Fahrradfahrer tödlich verletzt worden. Beim Überqueren der Regensburger Straße kam es zum Zusammenstoß mit einem Lastwagen.

16.10.2019

Beim Fahrradfahren ist ein zehn Jahre alter Junge in Leipzig von einem Hund in die Wade gebissen worden. Gegen den Hundehalter wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

16.10.2019

Nach einem Hinweis konnte die Leipziger Polizei in der Innenstadt einen 20-Jährigen festnehmen, der mehrere Einkaufstüten mit Diebesgut bei sich trug. Nach einem geflüchteten Komplizen wird weiterhin gesucht.

16.10.2019