Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Unbekannte lassen Straßenbahn durch Bremssand entgleisen
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Unbekannte lassen Straßenbahn durch Bremssand entgleisen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:07 27.08.2019
Wendeschleife der LVB-Straßenbahnen an der Mockauer Post: Auf den Schienen sind noch Spuren von Bremssand zu sehen. Quelle: Dirk Knofe - Picturework.eu
Leipzig

Es war vermutlich nur ein Streich, hätte aber schlimme Folgen haben können. Am Sonntag ist im Leipziger Stadtteil Mockau eine Straßenbahn entgleist. An der Wendeschleife „Mockau Post“ haben Unbekannte aus einem Behälter Bremssand entnommen und in die Schienen gestreut. Das Material verfestigte derart, dass kurz darauf ein Wagen in der Kurve aus dem Gleis rutschte. Während des Vorfalls befanden sich keine Fahrgäste in der Bahn. Der Fahrer blieb unverletzt. Die Höhe des Schadens ist noch offen.

„Kann böse ausgehen“

Für Marc Backhaus, Sprecher der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB), handelt es sich um kein Kavaliersdelikt. „An anderer Stelle hätten Verkehrsteilnehmer außerhalb der Bahn, wie Autofahrer oder Fußgänger, verletzt werden können. Das kann böse für alle ausgehen“, erklärte er. Die Polizei ermittelt inzwischen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.“

„Wir suchen Zeugen für den Vorfall“, erklärte Polizeisprecher Alexander Bertram. Nach Angaben der Beamten haben der oder die Täter den Sand zwischen 9.45 Uhr und 10 Uhr ausgebracht. Es ist der Zeitraum zwischen zwei einfahrenden Straßenbahnen. Hinweise auf einen gezielten Anschlag lägen nicht vor.

Sand gegen rutschende Räder

Laut Backhaus wird der Sand gegen rutschende Räder beim Bremsen benötigt. In der Regel werden die Vorräte in den Straßenbahnen über Nacht bei Wartungen aufgefüllt. An einigen Endstellen ständen aber auch Reservebehälter. Der Sprecher warnt generell davor, die Folgen solcher Straftaten zu unterschätzen.

Zeugen melden sich beim Polizeipräsidium in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter der Rufnummer (0341) 966 4 6666.

Von Matthias Roth

Eigentlich wollte Justiz-Referendar Brian E. in der Berufung für ein milderes Urteil kämpfen. Doch der Beteiligte an den Hooligan-Krawallen in Leipzig-Connewitz meldete sich erneut krank.

27.08.2019

In der Nacht zum Samstag ist ein Mann in Leipzig-Volkmarsdorf von drei Unbekannten ausgeraubt worden. Sie schlugen ihn bewusstlos und nahmen Geld aus seinem Portemonnaie.

26.08.2019

Am Sonntagmorgen haben Unbekannte Gleise im Leipziger Norden verstopft. Dadurch entgleiste eine Bahn. Verletzt wurde dabei niemand, es entstanden jedoch Schäden an der Bahn.

26.08.2019