Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Unterwegs nach Günthersdorf: 23-jährige Studentin aus Leipzig vermisst
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Unterwegs nach Günthersdorf: 23-jährige Studentin aus Leipzig vermisst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:29 26.09.2019
Die Polizei sucht die 23-jährige Studentin Yolanda aus Leipzig. Das Bild zeigt sie im vergangenen Jahr. Quelle: Arno Burgi/dpa
Leipzig

Die Leipziger Polizei sucht mit einer Öffentlichkeitsfahndung nach der 23 Jahre alten Yolanda Klug. Die Studentin habe am Mittwochnachmittag ihre WG in der Körnerstraße verlassen – seitdem wurde sie nicht mehr gesehen, so die Beamten. Sie sei gegen 15 Uhr zum einem Möbelcenter in Günthersdorf aufgebrochen. Ob sie dort ankam, ist nicht bekannt.

Allerdings kam die 23-Jährige nicht in ihre WG zurück. Außerdem war sie mit einer Freundin verabredet – auch bei ihr meldete sich die Studentin nicht. Weil sie als sehr zuverlässig gilt und zudem regelmäßig unter Ohnmachtsanfällen leidet, müsse von einer Gefahr für Leib und Leben ausgegangen werden. In sämtlichen Krankenhäusern in der näheren Umgebung sei die junge Frau nicht eingeliefert worden.

Zeugen gesucht

Hat die Studentin einen Bus der Linie 131 genutzt, um nach Günthersdorf zu fahren? Hat sie jemand beim Ein- oder Aussteigen in den Bus beobachtet oder festgestellt, dass es ihr nicht gut ging? Wer hatte Kontakt zu ihr oder weiß, wo sie sich aufhält?
Die Leipziger Polizei sucht nach Yolanda aus Leipzig. Quelle: Polizei Leipzig/privat

Sie habe ein scheinbares Alter von 20 bis 24 Jahren, ist 1,65 Meter groß und hat eine athletische Gestalt. Ihr Haar ist dunkelblond, glatt und mittellang. Die obere Hälfte habe sie meist zu einem Dutt gebunden, der Rest fällt offen auf ihre Schultern. Sie trägt ein Nasenpiercing, hat blasse Haut, blaue Augen und eine europäische Erscheinung. Sie spricht akzentfrei Deutsch, kann außerdem Englisch, Französisch und Arabisch.

Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise nehmen die Beamten im Polizeirevier Leipzig-Zentrum in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter (0341) 96 63 42 24 entgegen.

Von jhz

Nicht einmal ein Dutzend Leute kamen zur letzten Kundgebung des Ex-AfD-Mannes André Poggenburg. Zahlen des Innenministeriums belegen nun: Mittlerweile muss in Leipzig sogar eine Demo mit der Teilnehmerzahl eines Kindergeburtstages mit einem Großaufgebot der Polizei abgesichert werden.

26.09.2019

Er ist selbst Tatverdächtiger und bewachte hinter Gittern seine Komplizen: Ein Beamter des sächsischen Justizvollzugs, der wegen der Krawalle von Hooligans und Neonazis in Leipzig-Connewitz angeklagt ist, hatte im Dienst offenbar Kontakt zu Mitangeklagten.

26.09.2019

In Leipzig hat ein Fahrradfahrer ein zwölfjähriges Mädchen auf dem Gehweg angefahren und leicht verletzt. Nachdem beide stürzten, fuhr der Radfahrer einfach weiter.

25.09.2019