Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Vandalismus in Leipzig: Scheiben im Glashaus zerstört – Autos beschädigt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Vandalismus in Leipzig: Scheiben im Glashaus zerstört – Autos beschädigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:31 29.03.2018
Zerstörte Scheiben im Glashaus im Clara-Zetkin-Park in Leipzig.
Zerstörte Scheiben im Glashaus im Clara-Zetkin-Park in Leipzig. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Eine Gruppe von sieben Personen hat laut Polizei in der Nacht zum Donnerstag im Clara-Zetkin-Park und im angrenzenden Musikviertel randaliert. Die Jugendlichen im Alter von 15 bis 17 Jahren warfen unter anderem Scheiben in der Park-Gaststätte „Glashaus“ ein, traten an einem Dutzend Pkw Außenspiegel ab oder zerstörten Heck- und Frontscheiben, warfen die Scheiben in einem Supermarkt ein und entwendeten Spirituosen.

Die Behörden wurde kurz nach Mitternacht von Zeugen informiert, dass die Personen im Bereich Grassistraße/Simsonstraße mehrere Pkw beschädigt hatten. „Die Polizei reagierte schnell und zielstrebig. Unter der Führung des Außendienstleiters wurden Polizeikräfte zusammengezogen und eine breite Tatorbereichsfahndung durchgeführt“, heißt es in einer Stellungnahme vom Donnerstagnachmittag. 

Die Fahndung brachte letzten den gewünschten Erfolg, vier tatverdächtige Jugendliche konnten noch in Tatortnähe vorläufig festgenommen werden. Bei der anschließenden Durchsuchung sei auch Diebesgut aus dem Supermarkt in der Riemannstraße sichergestellt worden.

Ein Gruppe Randalierer hat in der Nacht zum Donnerstag im Zentrum-Süd gewütet: Zerstörte Scheiben im Glashaus, mehrere beschädigte Autospiegel und ebenfalls zerstörte Front- und Heckscheiben in Pkws waren die Folge.

„Einer der 16-Jährigen hatte eine große Cliptüte mit einer grünen pflanzlichen betäubungsmittelaussehenden Substanz bei sich. Außerdem führte er eine Feinwaage und mehrere leere abgepackte Cliptütchen sowie Bargeld in szenetypischer Stückelung bei sich“, so die Polizei weiter. Ein Fährtenhund soll weitere, „eindeutige Hinweise erbracht haben“. Bei weiteren Ermittlungen seien die Beamten auch auf die Zerstörungen im Clara-Zetkin-Park aufmerksam geworden, wo neben den Scheiben im „Glashaus“ auch ein umgeworfener Eiswagen zu Protokolle genommen wurde.

Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen, die vier vorübergehend am Donnerstagmorgen in Gewahrsam genommenen Jugendlichen sind inzwischen wieder auf freiem Fuß, hieß es. Zur Höhe des Gesamtschadens ist bisher noch nichts bekannt.

mpu