Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Sperrung am Hauptbahnhof Leipzig aufgehoben – Gegenstand ungefährlich
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Sperrung am Hauptbahnhof Leipzig aufgehoben – Gegenstand ungefährlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:19 14.01.2017
Weil ein verdächtiger Gegenstand aufgetaucht ist, hat die Bundespolizei am Sonnabend die mittlere Ebene des Leipziger Hauptbahnhofs gesperrt. Quelle: LVZ
Leipzig

Weil ein verdächtiger Gegenstand aufgetaucht war, hat die Bundespolizei am Sonnabend Teile des Leipziger Hauptbahnhofs gesperrt. Am Abend konnten die Beamten Entwarnung geben: "Die Maßnahmen wurden gegen 19.15 Uhr aufgehoben", erklärte ein Sprecher in Pirna gegenüber LVZ.de. Der verdächtige Pappkarton habe sich als ungefährlich herausgestellt.

Der Gegenstand war gegen 17 Uhr in der mittleren Ebene der Promenaden vor einem Servicepoint der Deutschen Bahn entdeckt worden. Da die Beamten nicht sehen konnten, was sich darin befand, wurden Spezialkräfte angefordert. Diese untersuchten den Karton und stellten fest, dass vom Inhalt keine Gefahr ausgeht. Anschließend wurde die Sperrung aufgehoben.

Der Zugverkehr war von dem Einsatz nicht beeinträchtigt, wie eine Sprecherin der Deutschen Bahn erklärte. Die Absperrung betraf demnach hauptsächlich einen Teil der Verkaufsfläche im Erdgeschoss.

jhz

Wegen Verstoßes gegen das Weingesetz sollte ein Leipziger Geschäftsmann gleich 525 Euro Geldstrafe zahlen. Grund: Der Alkoholgehalt in seinem ausgeschenkten Glühwein war zu niedrig. Der 39-jährige Betriebswirt legte jedoch Einspruch ein.

14.01.2017

Die Leipziger Feuerwehr musste am Freitagabend zu einem Wohnungsbrand in die Karl-Liebknecht-Straße ausrücken. Eine 53-Jährige wurde verletzt. Die Magistrale durch den Süden war teilweise gesperrt. Auch in der Pfaffendorfer Straße gab es gegen 20 Uhr einen Großeinsatz.

14.01.2017

Am Donnerstagnachmittag hat der Fahrer eines Jeeps beim Linksabbiegen eine Fußgängerin übersehen. Es kam zum Zusammenstoß. Die Frau musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

13.01.2017