Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Verletzter Mann im Leipziger Osten ausgeraubt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Verletzter Mann im Leipziger Osten ausgeraubt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:54 18.11.2019
Ein Mann wurde in Leipzig ausgeraubt. (Symbolbild) Quelle: Roland Weihrauch/dpa
Anzeige
Leipzig

Im Leipziger Stadtteil Anger-Crottendorf ist am Sonntag ein Mann ausgeraubt worden. Laut Polizei lief der 24-Jährige durch die Ungerstraße. Gegen 4.30 Uhr wurde er von einem vermummten Mann eingeholt, der einen Hund bei sich führte.

Der Unbekannte forderte den Rucksack und drohte mit Schlägen. Als der Passant sich weigerte, riss der Räuber die Tasche an sich. Da der Arm des 24-Jährigen wegen einer Verletzung mit einer Schlinge fixiert war, konnte sich der Angegriffene nicht wehren. So verschwand der Räuber mit seiner Beute. Der Wert von Rucksack und Inhalt wird auf einen geringen vierstelligen Wert geschätzt.

Anzeige

Später beschrieb das Opfer seinen Angreifer als 1,70 Meter großen, sehr dünnen Mann. Zum Zeitpunkt der Tat war dunkel gekleidet und hatte eine gelbe Warnweste übergezogen. Er trug außerdem eine schwarze Mütze und hatte einen schwarzen Schal über den Mund gezogen. Er hatte ein Piercing mit zwei kleinen Kugeln auf dem Nasenrücken zwischen den Augen. Der mitgeführte Hund ist ungefähr 60 bis 70 Zentimeter groß, hat schwarzes Fell und Schlappohren.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zum Überfall oder dem Täter machen können. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in der Dimitroffstraße 1, 04107 Leipzig, oder telefonisch unter (0341) 96 64 66 66 entgegen.

Von tsa

Anzeige