Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Vermeintlicher Einbruch führt Leipziger Polizei zu Drogen
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Vermeintlicher Einbruch führt Leipziger Polizei zu Drogen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:59 24.04.2019
Ein 21-jähriger Mieter hatte die Tür zu seiner Wohnung eingetreten und einen Polizeieinsatz ausgelöst. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Ein vermeintlicher Einbruch hat am Dienstag in Grünau die Leipziger Polizei auf den Plan gerufen: Ein Mieter hatte in einem Mehrfamilienhaus in der Breisgaustraße eine aufgebrochene Tür bei der Nachbarswohnung bemerkt und gegen 22.25 Uhr die Polizei informiert. Wie die Beamten mitteilten, war der Rahmen und das Türblatt im Bereich des Schlosses beschädigt.

Bei der Durchsuchung der Wohnung entdeckten die Polizisten zwei schlafende Männer im Alter von 21 und 23 Jahren. Zusätzlich erblickten sie auf dem Wohnzimmertisch ein Tütchen mit pflanzlichem Inhalt. Nachdem die Schlafenden geweckt worden waren, gab einer von ihnen an der Mieter der Wohnung zu sein. Da die Männer den Anweisungen der Beamten nicht Folge leisteten, wurden ihnen zur Sicherung Handfesseln angelegt.

Anzeige

Nachdem sich die Situation entspannt hatte und vier Pflanzen in der Küche als Estragon identifiziert werden konnten, wurden die Handfesseln wieder entfernt. Der 21-Jährige erklärte den Polizisten, dass er seinen Schlüssel vergessen und die Tür eingetreten hatte.

Der Inhalt des Tütchens stellte sich als Cannabis heraus und wurde von den Beamten beschlagnahmt. Der junge Mann muss sich nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und wegen Sachbeschädigung verantworten.

Von fbu