Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Vierjähriger in Leipzig für knapp drei Stunden verschwunden – Umstände rätselhaft
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig

Vierjähriger in Leipzig für knapp drei Stunden verschwunden – Umstände rätselhaft

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:57 29.09.2020
Die Polizei ermittelt nach dem Verschwinden eines vierjährigen Jungen in Leipzig. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

War es ein Entführungsversuch? Nach dem kurzzeitigen Verschwinden eines vierjährigen Jungen in Leipzig sind die Umstände weiterhin unklar. Dies teilte die Polizei am Dienstag mit. Das Kind war den Angaben zufolge am Montag gegen 19 Uhr gemeinsam mit seinem Vater mit dem Fahrrad von einer Gartenanlage zur Wohnung in der Kurt-Tucholsky-Straße im Stadtteil Lößnig gefahren. Der Vater habe seinem Sohn dann erlaubt, noch ein Stück weiterzufahren.

In diesem Moment sei das Kind für kurze Zeit aus seinem Blick geraten und nicht mehr zur Wohnung zurückgekehrt. Die Eltern suchten nach dem Kleinen – vergeblich. Somit startete die Leipziger Polizei einen Großeinsatz, an dem auch ein Hubschrauber sowie Rettungshunde der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft beteiligt waren.

Konkreter Tatverdacht nicht bestätigt

Stunden später, gegen 21.40 Uhr, war die Fahndung nach dem vermissten Kind von Erfolg gekrönt. Der Junge wurde in einer Straßenbahn fernab von zu Hause entdeckt – und das in Begleitung eines 44-jährigen Mannes. In der Könneritzstraße in Leipzig-Schleußig führten Einsatzkräfte den Tatverdächtigen ab, brachten ihn zu einer Polizeidienststelle. Später entschied die Staatsanwaltschaft: Der Mann soll wieder auf freien Fuß gesetzt werden.

„Die Umstände des Verschwindens bis zum Zeitpunkt des Auffindens sind derzeit Gegenstand polizeilicher Ermittlungen", teilten die Behörden nur knapp mit. Ob gegen den 44-Jährigen bereits ein konkreter Tatverdacht vorliegt und was ihm womöglich zur Last gelegt wird, teilte die Polizei auf Nachfrage nicht mit. Bisher werde in alle Richtungen ermittelt, hieß es. Dazu liefen auch noch Vernehmungen.

Von F. D.