Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Zwölfjährige missbraucht: Vier Jahre Haft
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Zwölfjährige missbraucht: Vier Jahre Haft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:56 19.04.2018
Der Angeklagte Andy K. im Gerichtssaal.
Der Angeklagte Andy K. im Gerichtssaal. Quelle: Kempner
Anzeige
Leipzig

Urteil im Prozess um den schweren sexuellen Missbrauch einer zwölfjährigen Förderschülerin: Das Landgericht Leipzig hat den angeklagten Busfahrer Andy K. (29) am Donnerstag schuldig gesprochen und ihn für vier Jahre in Haft geschickt. Das entsprach auch dem Plädoyer der Verteidigung, während die Staatsanwaltschaft eine Haftstrafe von vier Jahren und vier Monaten gefordert hatte, dem sich auch die Nebenklage – der Vater des missbrauchten Mädchens – anschloss.

Die 3. Strafkammer unter Vorsitz von Richter Norbert Göbel sah die Vorwürfe aus der Anklageschrift als erwiesen an. Andy K. hatte die Taten zum Prozessauftakt bereits eingeräumt. Demnach stoppte er auf dem Weg in eine Leipziger Förderschule an entlegenen Orten, um sich an dem Kind zu vergehen. Laut Anklage veränderte er zwischen Januar und Juni 2017 mehrfach seine Routen aus dem Umland nach Leipzig und zurück, um mit Klara* allein unterwegs sein zu können. Dann kam es nach Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft in sechs Fällen zu Oralverkehr sowie einer weiteren Missbrauchshandlung.

Das hörgeschädigte Mädchen wird psychotherapeutisch betreut, um diese Erfahrungen verarbeiten zu können. Durch das Geständnis des Angeklagten blieb der Schülerin eine Vernehmung vor Gericht erspart. (*Name geändert).

Von F. D.