Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Stadtpolitik Grüne fordern Verbesserungen für lesbische und schwule Asylsuchende
Leipzig Stadtpolitik Grüne fordern Verbesserungen für lesbische und schwule Asylsuchende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:48 12.02.2016
Ratsplenarsaal im Neuen Rathaus (Archivbild) Quelle: Andreas Döring
Anzeige
Leipzig

Die Grünen im Stadtrat wollen in Leipzig die Unterbringung sexueller Minderheiten unter den Geflüchteten verbessern. Schwule, lesbische, bi-, trans- und intersexuelle Asylsuchende würden nicht nur häufig in ihren Herkunftsländern diskriminiert. Bei Bekanntwerden ihrer sexuellen Orientierung drohe ihnen in manchen Fällen auch in den Flüchtlingsunterkünften Gefahr, teilte die Fraktion am Freitag mit.

In der kommenden Ratsversammlung wollen die Grünen deshalb einen Antrag stellen, dass unter anderem dem Beratungszentrum Rosa Linde zusätzliche Mittel überweisen werden sollen, damit ein spezifisches Beratungs- und Betreuungsprogramm aufgebaut werden könne. Außerdem solle die Verwaltung eine spezielle Unterkunft, kleinere Wohngruppen oder Wohnungen für die sexuellen Minderheiten unter den Geflüchteten einrichten. Leipzig solle damit dem Vorbild der Stadt Nürnberg folgen, die bereits den Aufbau solcher Wohngruppen beschlossen hat.

Anzeige

chg